¿No quieres ver publicidad? ¡Conviértete en miembro premium ahora!
2.243 20

Marco Lohr(e)


Free Account, Chemnitz

Comentarios 20

  • Micha pirelli79 Beckers 06/09/2010 19:56

    Volles Pro+++++

    LG Micha
  • Brigitte Specht 28/03/2010 12:27

    ...ein sehr gutes Foto, schön dass Du es zeigst....!
    L.G.Brigitte
  • lichtzeitlos 25/02/2010 20:51

    starkes Bild mit vielschichtiger Aussage - persönlich stark und intensiv. Kompliment
  • Marco Lohr(e) 15/02/2010 22:53

    @UkeH. ich hab das cpap seit 2005 und komm gut damit zurecht. mit nasen-/mundmaske hab ich keine probleme. natürlich verändert sich die behinderung inkl atmung, so muß immer wieder neu eingestellt werden. klinikaufenthalt von max 3 tage. aber es ist eine lebensverbesserung.
  • Daniel Rödiger 28/01/2010 22:13

    Respekt für dieses Bild! Es zeigt eine deiner "Intimspären",und das beeindruckt mich sehr!
    Danke!
    Auch der Farbton ist absolut passend!
  • Juli(an) 15/01/2010 23:40

    uff... okay das bild ist... ja...
    also ich finds... krass
  • Müller Nancy 07/01/2010 22:07

    wow,
    hast recht, hast die Leute ganz schön zum Nachdenken angeregt.
    Super, tooles, geniales Foto.Ich finde das ist eines deiner besten Fotos und Motive.
    Sehe dich so zwar öfters so aber selbst mich hat das Foto zum nachdenken angeregt.
    Kannst stolz auf dich sein.;-)
    Liebe Grüße Nancy
  • Uwe Chemnitz 07/01/2010 14:14

    Streit?..wozu?
    Ich hatte das Gefühl Dir war es ganz einfach nicht geheuer..als wir zu Marco gingen...und les hier das Du schon mit Leuten,die schwerbehindert sind zu tun gehabt hast...und er ist der Betroffene,nicht die Angehörigen....siehe oben,Deine Anmerkung...
    also irgendwie versteh ich das jetzt nicht.l
    Voting:
    Es kommt immer darauf an,wieviele Buddys man hat ;-)
    und wieviel Zeit man hat,oder sich nimmt,anderen unter Bildern etwas anzumerken...denk mal drüber nach :-)
    Uwe
  • Lisa Rödiger 07/01/2010 6:51

    Kommt sehr gut rüber...da macht man sich richtig Gedanken...
  • Rolimage 07/01/2010 2:11

    Sehr ausdruckstarke Aufnahme.
    Die Tonung vestärkt die Aussage auf beeindruckende Weise.

    Gruß
    Roland
  • willma... 06/01/2010 23:15

    marco, keene sorge, wir streiten nich unter deinem bild, das is ne konstruktive diskussion. ))))
  • willma... 06/01/2010 22:39

    nee uwe, ich fühl nicht mich getroffen, überhaupt nicht im geringsten, ich reagiere oft auch, wenn es um andere geht - und ich kenn eben einige, die geben zu, dass sie berührungsängste haben, aber nicht aus oberflächlichkeit oder leichtfertigkeit...
    es ist eben so.

    dass ich deine selbstverständlichkeit bewundere, hatte ich dir beim treffen letztens schon gesagt, was aber doch nicht heißen soll, dass ich selbst berührungsängste hab, oder scheu, dazu hab ich genug gesehen und kennengelernt, hab freunde, die polio haben - der eine lehnt hilfe kategorisch ab, der andere z.b. erwartet sie, woher sollen das außenstehende wissen?
    hab freunde mit einem schwer geistig behinderten sohn, der mittlerweile über 30 ist, aber den entwicklungsstand eines zweijährigen hat, den ich seit jahren betreue wenn die beiden mal ausgehen - in diesem fall betrifft meine scheu weniger ihn als eher die beiden, ich trau mich kaum von meiner tochter zu erzählen, weil ich angst habe, dass es ihnen weh tut, sie haben sie gesund aufwachsen sehn, konnten so vieles schönes nicht erleben, nicht tun.

    also ich kenne die situation, dass man unsicher ist, weil man nicht weiß wie man sich verhalten soll, das hat aber nix mit berührungsängsten zu tun.
    ...und dass interesse für neugier gehalten werden könnte, hilfe anbieten für bevormunden, abstempeln.

    vielleicht 'springe ich an', weil dein kommentar schon im voting diese art hatte, weiß nicht genau wie ichs nennen soll...
    wenn nicht aggressiv, dann... vielleicht kann man es sarkastisch nennen?
    ja, ich glaube das triffts...
    und der war ja auch nicht gegen mich gerichtet, im gegenteil.
    da wollte ich mich allerdings raushalten, dir nicht in die parade fahrn. :-))
    hier aber kann man mal was aussprechen, denk ich.

    doch, im voting gehts um bilder.
    die paar querschläger, die sich wichtig machen, straft man am besten indem man sie ignoriert, da gibbet immer welche.
    aber den meisten geht es schon um das bild an sich.
    und nachdem der eine, scheidle oder so ähnlich, anscheinend auch so empfand wie ich im stillen, richtete er das wort an dich, korrekt, höflich, mit der bitte, es doch nicht zu verurteilen, wenn die leute reden, über ein bild, und daraufhin fühltest du dich angegriffen, kritisiert, und hast noch eine spur schärfer reagiert, und das war der pure sarkasmus.
    wenn du das wort aggressiv für übertrieben hältst. ;-)

    wat solls, lasses doch mal ne weile sacken und denk in ruhe mal darüber nach, auch mal mit der option 'ist da nicht vielleicht doch was dran?', im moment seh ich nur jemanden vor mir mit weit ausgestreckten abwehrenden händen - 'ich doch nicht, die anderen!'. )))))
    und dann treffen wir uns in zwei wochen wieder hier, marco gibt'n kaffe aus - oder eine runde sauerstoff (womit wir mal wieder bei meinem berühmten anstößigen humor wären *g*).


  • Uwe Chemnitz 06/01/2010 20:05

    Agressiv halte ich für vollkommen übertrieben.
    Überheblichkeit..kommt vor dem Fall..
    Schlips..hab ich nicht.
    Mensch..ich schrieb da oben genau von dem wie es ist.
    Weder hab ich ich jemand angeklagt noch sonstwas.
    Ich denke eher,Du kommst mit so einer Situation viel schlechter klar als ich,aber deswegen verurteile ich niemals jemand.
    Du fühlst Dich total getroffen....hey das war nicht direkt an Dich gerichtet,aber Du springst an wie..was weiss ich..
    was ich da oben beschrieb ist doch wohl die Realität....
    hatte das was Überhebliches..glaub ich nicht..auch nicht im Voting....in dem gehts doch nicht wirklich um Bilder...oder glaubst Du das...
    weder intolerant noch unsensibel.punkt
    Uwe
  • willma... 06/01/2010 15:00

    uwe, berührungsängste so aggressiv zu verurteilen finde ich wiederum ziemlich intolerant und unsensibel.
    menschen dafür anklagen, dass sie unsicher sind, nicht wissen wie sie mit diesen themen umgehen sollen - es sind deshalb keine schlechteren menschen als du, deine haltung hat für mich einen leicht überheblichen touch, mit der gleichen oberflächlichkeit, die du diesen leuten unterstellst.

    (ich hoffe, wir können uns hier unverblümt so austauschen und meinungen äußern ohne dass der andere sich auf den schlips getreten fühlt, oder? ich hab koa lust groß drumherum zu reden...)
    :-)

    es gibt viele menschen, die die augen nicht verschließen wollen, aber doch berührungsängste haben, die nicht wissen wie sie sich verhalten sollen, können, dürfen und das auch offen zugeben, sie haben nicht die erfahrungen...

    wegschaun ist oft nur unsicherheit, denke ich.
    weil hinschaun oft mit 'bekucken, beglotzen' gleichgesetzt wird.

    "...alle etwas feinsinniger sein, mehr gespür haben"
    ja.
    jedem gegenüber.
    auch dem, der manches nicht versteht, warum auch immer, nie damit konfrontiert wurde, vielleicht einfacher denkt, egal.
    "nicht abstempeln... die Feinheiten wissen und erkennen"
    genau.
    im miteinander.

    meine gedanken. :-)
  • willma... 06/01/2010 14:33


    gut, intensiv.
    durch die farben noch intensiver, habs mal s/w angeschaut, da ist es 'nur' dokumentarisch, hier wirkt es festhaltend, persönlicher, näher als in neutralen grautönen.
    diese technik, die viele plastik... arrgh.
    und doch so lebensnotwendig.
    wenn sie die lebensqualität erhöht, verliert die apperatur den schrecken sicher für den, der sie nutzt.

Información

Sección
Vistas 2.243
Publicada
idioma
Licencia

Fotos favoritas públicas