¿No quieres ver publicidad? ¡Conviértete en miembro premium ahora!

peju


Free Account, Köln

Europa

Dem allgemeinen Trend, daß alles weiblicher zugehen möchte hat sich Europa angeschlossen und sein Wahrzeichen vom Stier in eine sanftmütige Kuh umgewandelt, nicht zu verwechseln mit den Rindviechern.
Sie kommt offenbar an wie man sieht...und sie ist so sanft, daß man meinen könnte, sie wäre aus schnödem Plastik.
Und die Wahl?
Schon erledigt in der Hoffnung, die Rindviecher mögen nicht durchkommen.

Comentarios 41

  • werner weis 09/10/2020 10:46

    -

    TRICK 17 ...

    die Unschärfe des Frauengesichtes hier
    ist ein wunderbarer fotografischer Trick,

    das Gesicht der Kuh lebendig auftreten
    zu lassen - man glaubt enorm: Kuh lebt

    der damalige Stier in den Wellen des
    Mittelmeeres hatte eine nasse Mähne,

    so dass er listig nicht sah was da dann war

    ...  MIT SELBSTÜBERLISTUNG
     -
  • motorhand 29/09/2019 7:53

    Klasse Momentaufnahme !
  • Anne Rudolph 06/08/2019 15:33

    keine Berührungsängste! Die Hoffnung stirbt zuletzt:-)))
  • Koelsche 12/05/2019 17:40

    Deine  Hoffnung teile ich auch, aber...
    Dein Foto ist klasse, der Text paßt!
    LG und eine gute neue Woche!
    Irene
  • Norbert REN 08/05/2019 22:41

    O, Theresa May wa beim Frisör !
    LG. Norbert
  • Maud Morell 03/05/2019 16:42

    Dein Foto und der Text, super.
    Ich habe die Hoffnung noch nicht verloren.
    LG von Maud
  • Neydhart von Gmunden 02/05/2019 15:15

    Europa ist ja die weibliche Göttin, die zuletzt ihrem Gestaltungs- und
    Spieltrieb zum Opfer fällt und stirbt. Nun sind wir an der Reihe.
  • Fokke Nijdeken 02/05/2019 14:46

    Erst mal sehen ob die Wahlquote die 50%-Hürde übersteigt, will man überhaupt von "Demokratie" reden...,
    Dein Text ist super !
    Gr Fokke
  • Michael Jo. 01/05/2019 18:43

    ...... ?
    dazu ist eigentlich schon alles gesagt ... ;
    Kerstin hat es sehr gut beschrieben,
    auch Eckhard,
    und lobphoto hat dazu schon das leidige Beraterunwesen
    angesprochen ... ;
     wäre nicht die Gefahr der freilaufenden Hornochsen
    allzugroß, ich hätte kaum Lust, mich nochmal zur Europawahl
    zu bemühen, denn:  ich sehe dieses EU-Europa längst
    im Eimer, degeneriert und abgenutzt.
    Nichts dagegen, dass alle (und besonders auch wir Germanskis)
    in die bisweilen bodenlose Kasse einzahlen (das ist ein
    Problem, das gelöst werden könnte .. !);
    doch wenn ich lese, wie gewisse PIS-Nelken gegen  diesen
    losen Staatenverbund wettern und  arbeiten, andererseits
    aber diese Kuh EU-Europa wie selbstverständlich melken,
    dann sollte man für alle Orbans, Kaczinskys, Salvinis und
    dgln. dieses Euter mit einem Schliessventil ausstatten:
    Milch nur noch gegen verbindliche Zusagen .. und  nicht mehr,
    wenn gegen das Gemeinwohl aller Verbundmitglieder gestänkert
    wird, demokratische Grundsätze und die sinnvollen (!) Richtlinien 
    der Gemeinschaft  ignoriert werden !
    Andernfalls rigoroser Rausschmiss aus diesem Verbund
    und KLage auf Rückforderung der erhaltenen Pinunsen !!

    Doch ich fürchte, dass die Exiteers Schule machen,
    wenn nicht jedes Süppchen nach ihrem Geschmack gewürzt
    (sprich: ' versüsst ' ) wird .. ;-(((
    Doch der Fehler ist schon diese Sturzgeburt des Euro:
    relativ unverbidlich und auf naive Gutgläubigkeit gegründet ..
    (und dann kamen die tatsächlichen Kosten der Deutschen
    Einheit .. und ausgerechnet unter der  Schröder-Regierung
    wurden die festgelegten Bedingungen des Maastricht-Vertrages
     das erstemal gerissen ...).

    Ich sehe auch in Zukunft keine/ n EU-Finanzminister/ in,
    keine gemeinsame Wirtschaftspolitik, kein wirklich gemeinsam-
    verbindliches EU-Aussenministerium  .... ,  kein gemeinsam
    verbindliches, gleiches Steuerrecht in allen EU-Einzelstaaten ... ;
    dafür einen weiter anschwellenden Bocksgesang all der nur
    Eigeninteressierten und eine weiter steigende Zahl von Lobbyisten.
    Beispiel Agrarpolitik:
    da sitzen sie alle, die Vertreter der Interessenverbände im
    EU-Ausschuss: die der  Agrarindustrie, Futtermittelkonzerne,
    Düngemittelhersteller, Großbauen (mit direktem Draht
    zu ihren  Verbandspräsidenten ..) ,Großmolkereien,
    Lebensmittelproduzenten ... ;
    doch wo hat der Natur- und  Verbraucherschutz   dort
    tatsächlich eine Stimme ???

    Wie sagte unser Landwirtschaftsminister, der  mit dem ' hohen C ' im
    bayerischen Parteilogo doch achselzuckend keck nach dem Passieren
    der Glyphosat-Verlängerung Brüssels (O-Ton):  " so ist er halt
    der Schmidt ". 
    Und nun bewirbt sich ausgerechnet einer aus dem Bajuwarenland
    um den Posten des Komissionspräsidenten, der sich bisher
    verdammt schwer damit tat, sich von all den Orbanisten (sprich
    Hornochsen !)  deutlich zu distanzieren ...

    Allmählich habe ich wirklich keine Hoffnung mehr, dass  dieser
    Zirkus EU  jemals tatsächlich in der Lage ist, sich von innen zu
    reformieren;
    und mir schwant Schlimmes, wenn auch noch weitere Kandiaten
    (vom Balkan z. B.) beitreten dürf(t)en, während Länder wie
    Norwegen diesem Klub fernbleiben .. ;-(((

    Mir steigt die Magensäure hoch,  wenn ich an diese
    Subventions- und Interessenpolitik denke;
    da könnt ich fast zum Veganer mutieren ... !
    Einziger Lichblick die letzten Wochen: die ' Friday for Future'-
    Bewegung einer  noch nicht hirnverkleisterten Jugend !!

    Denk' ich an Europa in der Nacht, dann werd ich .. ... ......
    ....... .;-(((
    Michael
    • peju 02/05/2019 7:08

      Der letzte Satz stammt ja von Heinrich Heine...im Prinzip...und mir geht es genau so.
      Es ist und bleibt schwierig. Und das sich die Lobbyisten Europa zur Beute machen spricht nicht gegen Europa. Man muß ihnen die Zähne ziehen.
      Danke für den Kommentar und Grüße aus Köln nach Berlin
      Peter
    • Michael Jo. 02/05/2019 11:29

      das stimme ich Dir gerne zu, lieber Peter !
      nur das mit dem Zähne-Ziehen ist bei der Mehrheit
      der heutigen Politikerkaste leider so'ne  schwierige Sache ... 
      - wenn ich an den mächtigen Einfluß der Lobbyisten denke .. ;
      dazu fällt mir auch die brecht'sche Moritat von ' Mackie Messer '
      ein ...
       Ja doch, natürlich gehe ich zur Europawahl,
      auch um zu helfen, die dunklen Wolken vielleicht doch etwas wegzupusten ..
       denn:  nur gemeinsam sind wir stark .. -  vielleicht auch gegen die Haifische
      in diesem Brüsseler Tummelbecken .. ?!
      Michael
    • Michael Jo. 02/05/2019 17:03

      edit:  doch so manches erledigt sich hin&wieder auch
      fast von selber (wenn auch nicht immer im Sinne des Gemeinwohls),
       wenn ich da so an die selbstverursachte Glaubwürdigkeitskrise
      unserer hiesigen Autoindustrie denke ...
      oder (aktuell) auch an die sagenhafte Kapitalvernichtung
      des Monsanto-Haifisches ....
      Und wenn die Bayer-AG sich schlussendlich selbst waidwund erlegt hat und den  Chinesen zur leichten Beute fällt, dann womöglich das ' Sozial '-Gewinsel aus Leverkusens Head Quater: lieber Vater Staat:  halt  uns  bitte von  den Klauen dieses Fernost-Tigers  fern ...  (Am. des Autors: jener  Tiger, der in seinen Neuzugangsrevieren Afrikas und Amazoniens bereits reichlich Fläche hat, um zigtausend-tonnenweise die übriggebliebbene Natur  round up zutode zu  äppen ...)
  • Kerstin Stolzenburg 01/05/2019 16:34

    Tja, was soll aus dieser Kuh bloß werden? Beschmiert sieht sie aus, aber mit Ruhm bekleckert hat sie sich bislang nicht unbedingt. Hohl scheint sie innen zumindest teilweise auch zu sein und was kann sie in der Form all den blökenden Hornochsen und dumpfbackengleichen Rindviechern mangels substanzieller Kraft entgegenhalten? Aufgerieben in der großen Herde, bliebe letztlich jedoch nur Mikroplastik übrig. Das zumindest sollte man verhindern ... und vielleicht schafft man es ja doch noch, aufgrund der momentan vorhandenen riesigen Probleme, die alle betreffen, wieder an einem Strang zu ziehen und eine wirklich verbindende und verbindliche Politik zu machen.
    Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.
    LG. Kerstin
    • peju 01/05/2019 18:34

      Ja, die Rindviecher...
      komisch, daß Mensch immer gerne zum Tierreich greift, wenn er menschliche Dummheit oder gar Bosheit beschreiben will.
      Dabei sind Tiere doch eigentlich nie böse an sich. Das bringt nur der Mensch fertig...
    • Kerstin Stolzenburg 02/05/2019 8:56

      Da hast Du recht. Das ist auch wieder so eine Anmaßung des Menschen.
      Gruß, Kerstin
  • Neydhart von Gmunden 01/05/2019 11:49

    .... die Antwort ist .... Europa !
    Mit diesem Slogan wirbt die SPD;
    ob Du das mit "Rindviechern" meintest ?
    • peju 01/05/2019 18:32

      Slogans helfen bei Europa nicht.
      Ich finde, die Sozialdemokraten hatten alle Trümpfe in der Hand, standen quasi mit dem Ball am Fuß vor dem leeren Tor und...haben es mit Anlauf vergeigt.
      Jetzt ist die Not groß, auch die Personalnot...
      Gruß
      Peter
    • Neydhart von Gmunden 02/05/2019 15:10

      .... also doch wie der ..... Ochs vorm Tor,
      sag ich doch die ganze Zeit .... :)
  • Runzelkorn 30/04/2019 16:53

    Vermutlich werden mehr Rindviecher durchkommen,
    als wir es für möglich halten. Und eigentlich sitzen sie
    jetzt schon überall und bemuhen uns mit Lügen.
    • peju 01/05/2019 9:44

      So könnte es leider kommen...
      aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
  • Lorenz Peter 30/04/2019 16:51

    Hallo Peter,
    Klasse Arbeit mit ausgezeichnetem Text.
    VG Peter
    • peju 01/05/2019 9:43

      Danke danke.
      Und ein schöner Gruß aus Köln
      Peter
  • Marina Luise 30/04/2019 13:52

    Beim Zeus - wenn Stiere wieder schwimmen können, könnten Europa göttliche Momente bevorstehen!
    • peju 01/05/2019 9:43

      Zeus konnte es, aber er war ja auch ein Gott... :-)
    • Marina Luise 01/05/2019 10:57

      Ich kann auch schwimmen, bin ein 'Stier' (Maigeborene) aber von 'göttlich' ne Weile entfernt! *g*

Información

Sección
Vistas 4.283
Publicada
idioma
Licencia

Exif

Cámara DSC-R1
Objetivo ---
Diafragma 4
Tiempo de exposición 1/250
Distancia focal 31.8 mm
ISO 160

Le ha gustado a