Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

¿Qué es nuevo?
1.271 11

anne47


Miembro World, Köln

für alle Fälle

man weiß ja nie

***
***
anne47
Wesseling
Wesseling
anne47

Comentarios 11

  • W.H. Baumann 27/01/2019 21:08

    Werden jetzt gewinnbringend vermietet. Hypochonder und Exzentriker können sich den Schlüssel bei der Stadtverwaltung für ein angemessenes Entgelt abholen ;-). Eine gute Doku-Aufnahme.
    LG Werner
    • anne47 27/01/2019 22:36

      tolle Geschäftsidee, hoffentlich wird es nicht mit einer "öffentlichen Bedürfnisanstalt" verwechselt
  • noblog 26/01/2019 0:23

    da hat man wieder etwas dazugelernt 
    LG Norbert
  • UliF 21/01/2019 9:11

    hoffe das man da nie mehr rein muss
    LG Uli
  • Diruwi 21/01/2019 0:38

    Bei uns finden sie derzeit serienweise Blindgänger ...
    Alles Gute, Dietmar
  • Wolfgang1694 20/01/2019 19:43

    Da drin war es bestimmt nicht so gemütlich. Danke fürs zeigen.
    LG Wolfgang
  • Rubie 20/01/2019 18:34

    Sogar mit Schießscharten.LGRubie
  • smokeybaer 20/01/2019 13:54

    grööööhhl
    der lacher des Tages gr smokey
  • Fotobock 20/01/2019 13:46

    Genau...gute Doku. lg Barbara
  • Andreas E.S. 20/01/2019 13:11

    Ich weiß nicht, ob man ein solches Relikt aus dem Krieg stehen lassen soll? Was will man damit bezwecken ? Gebraucht wird der Bunker sicher nicht  und Erinnerungsfuktionen hat er auch nicht. Ich finde es sinnvoller, dieses häßliche Ding zu entfernen.
    LG  Andreas
  • oilhillpitter 20/01/2019 11:59

    Also, diese Inschrift bedeutet ja nichts. Ich wohne im Schatten eines Hochbunker. Ein Relikt aus vergangenen Zeiten.  Der Abriss würde Monate dauern und viel Häuser im Umkreis beschädigen. (Erkenntnisse aus einem anderen Abriss in Wuppertal).
    Bei der schweren Bombardierung Wuppertals 1943 waren viele Leute in diesem Bunker. Keinem ist was passiert. Daraus zu schließen der Bunker ist sicher, wäre vermessen. Denn im Umkreis von mindestens 500 Meter, das ist ein Durchmesser von einem Kilometer, fiel nur eine Bombe. Diese traf ein Schulgebäude. Ich würde nicht behaupten im Krieg ist man in der Schule nicht sicher.  
    Möglicherweise wollte keiner das Ungetüm dort wegmachen und hat darum eine Gedenktafel angebracht.