Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

¿Qué es nuevo?
In der Hitze dieses Sommers...

In der Hitze dieses Sommers...

4.163 30

KLEMENS H.


Miembro Pro, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

In der Hitze dieses Sommers...

...durch das Land radelnd...
...dazu braucht man gute Kondition... ;-))

Die Bauern klagen über zu große Dürre,
aber für den Urlauber ist das Wetter optimal:

...sonnig, trocken und heiß - und hin und wieder ein kühles Lüftchen...

Da macht es Spaß durchs Sommerland zu radeln...

--------------------------------------------------------------------------------------------------

- siehe weitere Motive mit Radlern im Weserbergland:

Himmlischer Blick auf den Solling - Radtour in den Frühling
Himmlischer Blick auf den Solling - Radtour in den Frühling
KLEMENS H.
HOFFNUNG: ...ist GRÜN...
HOFFNUNG: ...ist GRÜN...
KLEMENS H.
Mai-Ausflug an der Weser entlang...
Mai-Ausflug an der Weser entlang...
KLEMENS H.
...mit dem Rad an der Weser entlang...  (6. DER REIHE: WAS MAN MIT RAPS...)
...mit dem Rad an der Weser entlang... (6. DER REIHE: WAS MAN MIT RAPS...)
KLEMENS H.

Comentarios 30

  • comentario y una respuesta fueron ocultados por el propietario de la foto
  • Marlis E. 23/07/2018 11:53

    Winzige Menschlein auf dem Rad in einer grandiosen Sommerlandschaft, die vor Hitze flirrt, den leichten Dunst hast Du bestens mit auf das Bild gebracht, und man spürt das laue Lüftchen am Waldrand, und am Fluss, der schön glitzert, und Kühlung verspricht, begibt man sich in seine Fluten. Ich mag diese Lichtstimmung sher, und auch diese heißen Tage, auch wenn mich die Landwirte dauern, da sie nicht genug Futter für den Winter einfahren konnten.
    Liebe Grüße zu Dir in die Wärme
    Marlis
  • El comentario y 3 respuestas fueron ocultados por el propietario de la foto
  • Sigrid Warnke 22/07/2018 22:37

    Danke für die schlüssige Erklärung Klemens, die ich gut nachvollziehen kann. Ich gehe meist sehr intuitiv an die Bildgestaltung heran. :-)
    • KLEMENS H. 22/07/2018 23:23

      Sigrid, Du hast wohl noch nicht entdeckt,
      dass Du meiner Antwort auch
      direkt darunter antworten kannst... ? ;-))

      Intuition ist die Mutter der Kreativität... :-))
      LG Klemens
  • Sigrid Warnke 22/07/2018 21:51

    Die Wärme und intensive Sonneneinstrahlung ist auch für mich gut sichtbar. Die Farben finde ich trotz der Trockenheit noch intensiv grün und gelb, das liegt bestimmt an der Nähe zum Fluss. Den Bildaufbau finde ich sehr gelungen, evtl. hätte ich mir ein kleines bisschen mehr von der Weser gewünscht.

    LG Sigrid
    • KLEMENS H. 22/07/2018 22:09

      Danke für den Vorschlag, Sigrid.
      Ich hatte mich genau andersherum entschieden
      und hatte unten noch etwas vom Fluss abgeschnitten.

      ...und zwar im Wesentlichen aus zwei Gründen:
      - die grünen und gelben Farbflächen sollten im Bild vorherrschen,
      damit die Fläche um den Solitär herum einheitlich genug bleibt
      und damit der Baum kompositorisch "platzhalterisch" wirkt,
      als Konzentrationspunkt des Bildes...
      Das blaue Band der Weser hat hier also kompositionell
      eine nur rahmende Funktion.

      - die Radfahrer in ihrer Winzigkeit wären im größeren Ausschnitt
      dann "unsichtbar" - sind aber trotz
      und gerade wegen ihrer Winzigkeit wichtiger Bestandteil des Bildes...

      Menschen mag ich besonders gern dann in einem Landschaftsbild,
      wenn sie ganz klein sind... ;-))
      LG Klemens
  • ingeborg m. 22/07/2018 15:32

    ein Teil des Regenbogens, den wir hier sehen....
    die Farben dieses besonderen Sommers.
    LG Ingeborg
  • KaBu 22/07/2018 10:35

    Geniales Fahrrad- und Fotowetter. Und die flirrend heiße Luft an der blauen Weser kommt hier auf Deinem Bild auch gut rüber.
    Sehr schön.
    VG
  • Sigrun Pfeifer 21/07/2018 20:43

    Ja, ich stimme Bernd zu. Man sieht, wie heiß es ist ! Dies ist Dir bestens gelungen ! Wenn unter dem Baum eine Bank stehen würde, wäre dies ideal für mich ! LG Sigrun
    • KLEMENS H. 21/07/2018 20:48

      In Spanien, wo bekanntermaßen die Mittagshitze
      unerträglich sein kann,
      setzen sich Familien und Gruppen von Jugendlichen unter den Schatten
      eines Olivenbaumes oder einer Pinie
      und genießen die Geselligkeit... :-))

      Sie breiten dazu eine Decke aus - eine Bank brauchen sie nicht... ;-))
      LG Klemens
    • Sigrun Pfeifer 22/07/2018 7:29

      Die Zeiten sind vorbei. :-) LG Sigrun
  • werra7 21/07/2018 20:22

    Die sommerliche Hitze hast Du mit dem Bild der Weserlandschaft gut eingefangen. Der leichte Blauton in der Atmosphäre, sichtbar am Talhang der Weser und auch das Glitzern der Sonne auf der Weser unterstreichen den Eindruck des Jahrhundertsommers.
    VG Bernd
    • KLEMENS H. 21/07/2018 20:33

      Du sprichst mir aus der Seele, Bernd.
      Wie leicht wäre ich versucht gewesen,
      diesen blauen Schimmer der dunstigen heißen Luft wegzufiltern...

      ...um die herrlichen Lichtränder an den Hangbäumen
      noch klarer und kontrastreicher hervorzuheben.

      ...so wie es in der kühleren Luft im Frühjahr tatsächlich zu sehen war:
      Muntermacher gegen den "Siebenschläfer"... (3 D-Effekt !)
      Muntermacher gegen den "Siebenschläfer"... (3 D-Effekt !)
      KLEMENS H.

      ...aber die sommerliche Hitze und leichte Schwüle erlebbar zu machen
      war mir wichtiger -

      ...so wie mir immer das Erlebnis wichtiger ist
      als ein allzu verfremdender, scheinbarer Perfektionismus...
      HG Klemens
    • werra7 22/07/2018 19:21

      Ich kann Deinen Denkansatz gut nachvollziehen, Klemens (Ich habe Deinen Vorschlag, mein Foto, Eisgang, durch Abwedeln der Blässhühner zu optimieren ausprobiert. Bringt leider nichts, die dunklen Silhouetten werden nur leicht grau, ohne jegliche Zeichnung. Trotzdem vielen Dank für den Tipp.)
      VG Bernd
    • KLEMENS H. 22/07/2018 21:48

      Danke, Bernd, für die Rückmeldung.
      Damit Andere nachvollziehen können, worum es bei den Blässhühnern geht,
      müsste deine Antwort besser unter dein Bild gesetzt werden
      und unter meinen Kommentar... Siehe dort...
      HG Klemens
  • Bela H. 21/07/2018 14:17

    Dass es nur ein einziges mal geregnet hat, sieht man zumindest nicht auf deinem Bild.
    Hier, im Braunschweiger Umland, das trockenste und niederschlagsärmste Gebiet
    Niedersachsens sind die Wiesen nur noch ausgetrocknet und nicht mehr grün.
    Du zeigst sehr schöne Farbkombinationen. Der Bildaufbau gefällt mir gut. Die Pers-
    pektive ist gut gewählt.
    Schade, dass der ausbleibende Regen die Landwirte um den Ertrag bringt.
    Der Ernteertrag liegt in diesem Jahr bei ungefähr 50% und die Getreidekörner sind so
    klein, dass sie nicht zu Mehl sondern nur noch als billiges Tierfutter verarbeitet und
    verkauft werden können.
    LG Bela
    • KLEMENS H. 21/07/2018 14:47

      Die Sorgen der Bauern muss nicht unsere Urlaubslaune verderben... ;-))

      Die (Tele-) Perspektive (mit Crop-Faktor sind es 240 mm)
      ist in der Tat gut gewählt, Bela:

      ...sie richtet sich nämlich von oben von der Ottensteiner Hochebene aus
      nach unten ins Tal... (Vogelperspektive).
      Das entspricht einer rd. 5-fachen Vergrößerung gegenüber der Normalbrennweite.

      Mit bloßem Auge konnte ich die Radler gerade noch erkennen... ;-))
      LG Klemens
  • Gisela Schwede 21/07/2018 14:01

    Hier hast du die Farben des Sommers gut eingefangen. Rot, gelb, grün bis zum Blau des Flusses. Auch der Sommer hat seine optischen Highlights, nicht nur der Frühling und Herbst. Unterstützt wird der Bildaufbau durch den einzelnen freigestellten Baum. Ich persönlich hätte oben vom Wald etwas geschnitten, um den Blick mehr auf die Felder zu lenken, die für mich hier die Hauptsache sind.
    Für mich ist dieser Sommer eindeutig zu heiß und zu trocken. Ich wandere gern, und das macht jetzt keinen Spaß mehr.
    LG Gisela
    • KLEMENS H. 21/07/2018 14:17

      Ja, Gisela, danke für den Vorschlag.
      Du siehst mehr die Bodenfläche als Bühne des Geschehens,
      also der winzigen Radler...

      Ich dagegen verstehe den gesamten Landschafts-Raum
      als Handlungsraum.

      Fotografisch gesehen
      sind mir die herrlichen Gegenlicht-Strukturen im Waldhang sogar noch wichtiger
      als die bunten Felderflächen.

      Meine beabsichtigte Komposition bezieht alles mit ein,
      die Büsche und Bäume am Fluss genauso
      wie die herausragenden Baumgruppen (auch ganz oben) im Wald.
      LG Klemens
  • Bri Werner 21/07/2018 12:25

    Schön, dass du so durch das schöne Weserbergland radeln und wundervolle Aufnahmen wie diese machen kannst. Mir gefallen besonders die warmen Farben der Felder gut, das blaue Band der Weser bildet einen guten Kontrast, allerdings erscheint mir hier das Blau zu blau, fast ins Türkis rein....hast du das so gewollt? Immer eine frische Brise wünscht dir Bri
    • KLEMENS H. 21/07/2018 14:25

      Also bei mir sehe ich kein "ins Türkis" gehendes Blau, Bri.
      Im knapp belichteten Original (Voreinstellung) waren die Farben
      im Helldunkel extrem kontrastreich (Gegenlicht-Aufnahme)
      und sie wirkten - nach der Aufhebung des Kontrastes - alle blass.

      Ich musste sie (wieder) etwas mehr sättigen,
      wobei das vorhandene Blau des gespiegelten Himmels
      im Verhältnis dazu immer noch zu blass wirkte,
      so dass ich das Blau separat nachverstärkte -

      ...aber wie gesagt, ich sehe keine unnatürliche Tönung des Blaus,
      das hätte ich auch gar nicht gewollt...
      LG Klemens
  • Jürgen Evert 21/07/2018 12:22

    Am Fluss scheint es noch genügend Feuchtigkeit zu geben. Aber im Süden gab es ja sowieso mehr Regen. Ich bin gestern an einem total vertrockneten Kartoffelfeld vorbei gekommen.
    Das Motiv ist schön gewählt, auch farblich sehr schön.
    Gruß Jürgen
    • KLEMENS H. 21/07/2018 12:30

      Entscheidend ist letztlich doch der Regen,
      und der ist - bis auf ein einziges Mal - auch hier ausgeblieben.

      Auch bei uns beklagen die Bauern das viel zu früh
      und darum nur mager ausgereifte Korn.

      ...aber vielleicht reicht das ja für "den Korn",
      besser gesagt: ...dem Korn seine Brennerei... ;-)))
      HG Klemens
  • Karl H 21/07/2018 10:55

    Also mit 30 Grad ist es für mich zu heiß.
    Der Solitär inmitten der feinen Feldfarben macht sich gut!
    lg Karl
    • KLEMENS H. 21/07/2018 11:08

      An der Weser entlang weht oft ein leichter kühler Wind... ;-))

      Das hängt natürlich auch von der eigenen Geschwindigkeit ab... ;-)))
      Manche brauchen dafür nicht mal besonders schnell zu treten... -
      ...mit dem E-Bike... ;-))
      LG Klemens