Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

¿Qué es nuevo?
Kommst du... ? Ausschau nach dem Frühling...

Kommst du... ? Ausschau nach dem Frühling...

3.331 32

KLEMENS H.


Miembro Pro, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

Kommst du... ? Ausschau nach dem Frühling...

...vom "Schauinsland" aus ins Land geschaut,
einem hohen Aussichtspunkt oberhalb von Forst im Weserbergland...

Die Weser schlängelt sich in den fernen Dunst,
in dem die Kleinstadt Holzminden vage erkennbar wird...

Ist in der blauen Ferne der Frühling im Kommen... ?
Er kommt immer vom Süden her...
*
Betrachte das Bild im Vollformat,
dann kannst Du tiefer in die Ferne schauen... ;-))
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- siehe einen weiteren Ausblick ins Wesertal
vom selben Aussichtspunkt aus - zu anderer Jahreszeit und in etwas anderem Ausschnitt:

Schau ins Land vom Schauinsland aus - (mit Kompositions-Analysen)
Schau ins Land vom Schauinsland aus - (mit Kompositions-Analysen)
KLEMENS H.

- siehe auch weitere Landschaftsausblicke aus dem Weserbergland:
Ferner Blick ins frühlingshafte Wesertal...
Ferner Blick ins frühlingshafte Wesertal...
KLEMENS H.
Frei-Zeit, Weserzeit, Freiheit so zu zweit...
Frei-Zeit, Weserzeit, Freiheit so zu zweit...
KLEMENS H.
"August" im WESERBERGLAND-KALENDER 2017
"August" im WESERBERGLAND-KALENDER 2017
KLEMENS H.
Stimmungsvolle  Herbstpracht am Himmelsstieg - Skywalk Bad Karlshafen
Stimmungsvolle Herbstpracht am Himmelsstieg - Skywalk Bad Karlshafen
KLEMENS H.

Comentarios 32

  • Marlis E. 04/04/2019 21:11

    So sieht er aus für mich, der Frühling, der so leicht und lichtdurchflutet sich ausbreitet über das Land, immer schon dann, wenn eigentlich die Zeit noch nicht reif dafür ist, dass wir spüren, dass es Frühling ist. Diese Weserlandschaft ist wie gemacht dafür, und Du zeigst es immer wieder durch Deine wunderbaren Bilder.
    Liebe Grüße
    Marlis
    • KLEMENS H. 04/04/2019 21:15

      Danke, Marlis, für deine immer wieder einfühlsamen Worte
      und Gedanken zu meinen Stimmungsbildern...
      LG Klemens
  • gabi44 20/03/2019 11:01

    "Hinter das vom Winter ausgebleichte Grau der Welt
    Ist nun schon das frühlingsleichte Blau gestellt" Eugen Roth

    Diese Zeilen kommen mir in den Sinn beim Betrachten Deines Fotos, Klemens.
    Dieser feine Dunst, der die Farben in Wartestellung hält - der Blick, der dem Wasserlauf
    der Weser folgt bis er sich in der Weite verliert ... ein wahrlich gelungenes Bild

    lg gabi 44
    • KLEMENS H. 20/03/2019 13:01

      Danke, Gabi, für die Gedichtzeilen von Eugen-Roth,
      sie passen tatsächlich sehr gut zu der Anmutung in meinem Bild:

      ...nämlich die Sicht durch die Luft hindurch,
      als sei sie zweischichtig:

      ...durch das trübe Grau hindurch
      schimmert schon das frohe Himmelblau des Frühlings...

      Für mich ist das eine Sicht,
      wie ich sie eher bei Analysen der Komposition gerne anwende:

      ...sie nämlich wie in "übereinander gelegten Folien" aufzubröseln:
      Schau ins Land vom Schauinsland aus - (mit Kompositions-Analysen)
      Schau ins Land vom Schauinsland aus - (mit Kompositions-Analysen)
      KLEMENS H.

      LG Klemens
  • thomas-digital 16/03/2019 21:11

    da macht die Weser der "blauen" Donau ja alle Konkurrenz ;)
    eine Stimmung, die einen in den Bann zieht, man versucht klar zu sehen aber verliert sich immer wieder im Nebel, da tut der klare Rahmen gut, fokussiert neu und dann zieht es einen wieder in die Ferne, die undurchsichtige ...
    - lg thomas
  • Bri Werner 16/03/2019 18:20

    Verlockend, dein Titel und bezaubernd der Blick auf diese Weserschleifen. Der Blick in die Ferne lässt hoffen. Er kommt bestimmt! LG Bri
    • KLEMENS H. 16/03/2019 18:27

      Ja, Bri, da bin ich mir ebenfalls sicher,
      gestern sang laut und "fordernd"
      bei uns zum ersten Mal in diesem Jahr eine heimgekehrte Singdrossel... -

      ...sie zeigte in den vergangenen Jahren bisher meist
      einen Wetterumschwung zum Frühling an -
      aber die nächsten Tage wird es erst noch mal ungemütlich...

      Also einen noch dickeren Scheit ins Kaminfeuer...   ;-))
      LG Klemens
  • alicefairy 16/03/2019 17:48

    Ja ich komme, hat er geantwortet, wenn auch langsam. Supr deine Aufnahme auf der man schon ein wenig zaghaftes Grün sieht
    Lg Alice
    • KLEMENS H. 16/03/2019 18:19

      Welches Grün meinst Du denn, Alice ?
      ...das auf den Feldern ist Wintergetreide,
      das schon im Herbst sein erstes Grün gebildet hatte.

      Die Aufnahme ist vom 20. Januar 2019. Seitdem hat sich nichts getan...

      Meine Ausschau nach dem Frühling hat also mehr rhetorischen Charakter...   ;-))
      LG Klemens
    • alicefairy 16/03/2019 18:24

      Ja das meine ich, ist doch grün ;)
      Lg Alice
    • KLEMENS H. 16/03/2019 18:30

      o.k. - ...dann lässt es seit letztem Jahr hoffen...   ;-))))
      LG Klemens
    • alicefairy 16/03/2019 18:31

      So ist es Klemens :)))
  • Butterfly53 16/03/2019 17:24

    Ein wunderbarer Blick! Das Foto gefällt mir sehr gut!
    lg Gerda....auch auf den Frühling wartend ;-)
  • ingeborg m. 16/03/2019 16:33

    ein sehr gelungenes Landschaftsbild mit feinem Naturrahmen, interessanter Blickführung und einer besonderen Lichtstimmung am Himmel, die uns hoffen lässt, dass der Frühling sich zeigt, sobald der Dunstschleier sich lichtet.
    LG Ingeborg
  • Bela H. 16/03/2019 14:45

    Du zeigst hier eine schöne, auf mich sehr idyllisch wirkende Autonome Landschaft.
    Den, sich über die weite Landschaft erstreckenden Dunst hast Du sehr gut als Bildelement aufgenommen und eingesetzt, der Bildschnitt gefällt mir sehr.
    Bestimmend ist hier außerdem die Luftperspektive (Bildelemente im Vordergrund sind konturiert und mit genauen Strukturen abgebildet - und Farbkontraste nach hinten nehmen ab, verblassen.)
    Ein schöner Fensterblick in die Ferne, wobei die gestalterischen Mittel überzeugen - übrigens auch die Bildaufteilung (in Drittel). 
    LG Bela
    P.S.: Sehr gut gefällt mir natürlich auch, dass die Flussschleife nun hier nicht angeschnitten - und in ganzer Pracht - zu sehen ist.
    • KLEMENS H. 16/03/2019 15:24

      Danke, Bela, für deine lobende Anerkennung.
      Was ist eine "Autonome Landschaft"... ?

      Übrigens, auch die zunehmende Unschärfe
      ist ein weiteres Mekmal der Luftperspektive in der Malerei -
      wie Du sie richtig benannt hast... -

      ...und die "Verblauung" als Merkmal der FARB-Perspektive...

      Beim Fotografieren diesmal dachte ich an deinen Wunsch
      zu meinem früheren Bild, die Weserschleife nicht abzuschneiden:
      Schau ins Land vom Schauinsland aus - (mit Kompositions-Analysen)
      Schau ins Land vom Schauinsland aus - (mit Kompositions-Analysen)
      KLEMENS H.

      Das mache ich ja normaler Weise gar nicht,
      wie Du an den anderen Weser-Motiven erkennen kannst...

      Hier war es ja nicht mehr das saftige Grün,
      das in den "Mittelpunkt" gerückt werden sollte -
      sondern der sich schlängelnde Verlauf des Flusses...

      Dieser führt den Blick durchs Bild,
      aber den Anfang macht das flache Dreieck auf der untersten Drittel-Linie.

      Durch das rahmende Repoussoir der Kiefer rechts
      wird der rechte Schenkel dieses Dreiecks betont,
      über den der Blick ins Bild geführt wird und vom Fluss weitergeführt wird...
      LG Klemens
    • Constantin H. 16/03/2019 16:15

      Was eine autonome Landschaft ist, solltest gerade Du wissen, Klemens. Allerdings ist das Wörtchen "autonom" hier eigentlich überflüssig, denn die Zeiten, als es noch ungewöhnlich und somit bemerkenswert war, dass eine Landschaftsabbildung nicht nur als Hintergrund für eine allegorische oder religiöse Handlung dient - sie sind doch seit Jahrhunderten vorbei... LG, Constantin
    • KLEMENS H. 16/03/2019 16:43

      Was eine reine Landschaft ist, solltest gerade Du wissen, Constantin. Allerdings ist das Wörtchen "rein" hier eigentlich überflüssig, denn die Zeiten, als es noch ungewöhnlich und somit bemerkenswert war, dass eine Landschaftsabbildung nicht nur als Hintergrund für eine allegorische oder religiöse Handlung dient - sie sind doch seit Jahrhunderten vorbei... LG Klemens

      PS.: An Bela:
      Ersetze "autonome" durch "reine"...   ;-)) Oder lass´ es eben weg... -
      ...denn der Begriff "Landschaft" wird heutzutage allermeist bereits im Sinne von "autonomer Landschaft" verwendet, ist also - wie Constantin schon sagt - überflüssig... ;-))
  • Karl G. Vock 16/03/2019 14:11

    Ein schöner Weitblick, der durch die einrahmenden Zweige in die vorgesehene Richtung gelenkt wird.
    Der ferne Dunst setzt sich von dem zarten Himmelsblau ab.
    Im Tal kann man erkennen, dass die Wachstumsphase bereits eingesetzt hat.
    Ich schätze Landschaftsbilder mit der verdichtenden Telebrennweite sehr.
    Der Frühling darf kommen.

    LG
    Karl
    • KLEMENS H. 16/03/2019 15:32

      Ja, Karl, der Frühling darf kommen,
      umso mehr als das Foto im Januar dieses Jahres aufgenommen worden ist,
      als es so schien, dass es diesmal gar keinen Winter mehr geben würde... -
      ...aber dann rückte eine Kaltfront heran...

      Was im Tal zu sehen ist, ist das Wintergetreide,
      das bereits seit letztem Herbst auf den Frühling wartet...
      LG Klemens
  • Sigrun Pfeifer 16/03/2019 13:58

    Hallo Klemens, ja, ich komme, und zwar im Juni, :-) aber ich denke, der Frühling ist auch schon unterwegs. Fantastisch ist der schöne Blick ins Wesertal. Je länger man diesen Ausblick anschaut, desto mehr erkennt man von Holzminden, vor allem, wenn man so wie ich schon so oft dort war. LG Sigrun
    • KLEMENS H. 16/03/2019 14:59

      Du kommst... ? Ach, Duuu bist der Frühling...?!   ;-)))

      Wenn Du Einiges von Holzminden (wieder-) erkennen kannst,
      dann hast Du sicherlich - wie ich es ja immer rate -
      das Bild im Vollformat betrachtet... ?
      LG Klemens
    • Sigrun Pfeifer 16/03/2019 20:43

      Ja, Klemens, das mache ich wirklich bei allen Fotos, bei manchen länger, bei manchen weniger. Die Zeit nehme ich mir. LG Sigrun
  • Constantin H. 16/03/2019 12:59

    "Und der Herr redete mit Moses und sprach: Gehe auf den Berg Nebo, der da liegt im Moabiterland, gegenüber Jericho, und schaue das Gelobte Land, und stirb auf dem Berg, wenn du hinaufgekommen bist..."
    Entschuldige diese bibelkundige Einleitung, Klemens, aber mein Prinzip ist, die erste Assoziation wird rausgehauen...
    Was Du hier zeigst, ist einfach umwerfend schön, ein Blick ins Paradies.
    Und ein fotografisches Meisterwerk.
    Übertrieben? Wohl nicht.
    Liebe Grüße, Constantin
    • KLEMENS H. 16/03/2019 15:02

      Nachtrag: Mit leisem Schrecken lese ich nochmal dein Zitat, Constantin:
      "...und schaue das Gelobte Land,
      und stirb auf dem Berg, wenn du hinaufgekommen bist..."

      Nicht jedes Zitat und Jedes davon ist geeignet,
      passend angewendet zu werden... !  ;-))
      LG Klemens
    • Constantin H. 16/03/2019 15:21

      Nicht persönlich nehmen, Klemens. Als ich diese herrliche Landschaft sah, dachte ich: So muss Moses das Gelobte Land geschaut haben (von dem er wusste, dass er's nicht betreten durfte). Das Bewusstsein des Endes schärft den Blick für die Schönheit, vielleicht kam dieser Aspekt zum Tragen...
    • KLEMENS H. 16/03/2019 15:37

      Bin ich denn Moses... ?! Also gut,
      ich werde nicht gleich sterben, wenn ich das nächste Mal
      dort auf den Heiligen Berg steigen werde...   ;-))
      LG Klemens
    • Constantin H. 16/03/2019 16:08

      Das ist auch gut so, ich bitte darum... LG, Constantin
  • Alfred Photo 16/03/2019 12:45

    Schauinsland.
    Ja das ist hier eine perfekte Aussicht
    Soweit weit wie das Auge reicht.
    Klasse

    VG
    Alfred
    • KLEMENS H. 16/03/2019 13:29

      "Schauinsland" kann als allgemeine Bezeichnung
      für einen Ausblick verwendet werden -

      ...hier ist es eine tatsächliche Landschaftsbezeichnung
      für einen örtlichen Aussichtspunkt.
      HG Klemens