Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

¿Qué es nuevo?
18.976 102

Folke Olesen


Miembro Pro, Stutensee (bei Karlsruhe)

Lifestyle Himba

Auf Vorschlag von magic-colors ist das Foto im Voting. Dort hat es eine heftige Diskussion losgetreten, einschließlich massiver Vorwürfe gegen mich als Fotograf. Bin gespannt, wie das weitergeht.

Haartracht und Schmuck sind wichtig, davon hat sie viel. Kleidung ist nicht so wichtig und wird sparsam getragen.

Ein Foto, das offenbar bewegt und eine Diskussion auslöst. Das hat ja was. Da ich seit 10 Jahren ca. 2 Monate im Jahr in Namibia arbeite, kenne ich diese Diskussion natürlich und zwar von allen Seiten.

Zunächst einige Fakten:
- Der Besuch der Dörfer wird bezahlt, darin ist das Recht zu fotografieren enthalten.
- Einen Vertrag gibt es nicht, wohl aber ein offensichtliches Einverständnis bei Betrachten von Fotos auf dem Display.
- Eine Himba ist mit ihrer Kleidung nicht nackt. Der Vergleich mit dem FKK-Stand ist daher falsch.
Das Foto ist daher auch nicht als Akt eingestellt.
- Mein "immerdrauf" Zoom fängt bei f4.5 an, da wird es bei kurzen Brennweiten nichts mit Freistellung.

Zu der Frage der Ethik und des Respekts:
In den 10 Jahren wiederkehrender Aufenthalte in Namibia habe ich dort Freunde gewonnen und sehr wohl viel Respekt vor den Menschen dort. Das ist schon durch die Zusammenarbeit vor Ort am Kuiseb mit den dortigen Topnaar bedingt. Keines der Fotos ist "heimlich" gemacht; wir waren zu zweit im Dorf und so ständig "unter Beobachtung". Unter einem anderen Foto schrieb ich VOR dieser Diskussion: "Ein Display hilft auch sehr ... dabei Kleidung tragen, die Flecken verträgt. Die Himba-Damen färben ab." Die meisten Fotos wurden begutachtet, bisweilen kamen noch andere Frauen hinzu um einen Blick auf das Display zu tun. Manche wollten dann auch vor die Kamera.
Einige empfinden dieses Foto als respektlos, wohl weil es in der eigenen Sichtweise Nacktheit zeigt. Sie fühlt sich schön, zeigt das und hat es auf dem Display gesehen. Andere, vielleicht weniger selbstbewusste, wichen der Kamera aus.
@Verocain: "Meine Frau in dieser Weise fotografiert und hier gezeigt". Das wäre völlig ok, denn "in dieser Weise" heißt in attraktiver, nach unserem Kulturverständnis korrekter, Kleidung. Und dann, wie ich meine, auch technisch/fotografisch ordentlich abgelichtet.

Am schwierigsten sind die "Living Museum", hier fast beleidigend als "Human Zoo" bezeichnet, O.K.50 stellt knallhart die Fragen: Wie kann man nur so respektlos Menschen fotografieren. Nur weil man die Kohle hat? Nur weil man da war? Nur weil wir die Weißen sind? Pfui."
- Himba und San (früher "Buschmänner") leben in ihrer alten Kultur die offenbar in mancherlei Hinsicht mit dem Kulturverständnis einiger FC-ler nicht vereinbar ist.
- Völlig aufgeben, "ordentlich" anziehen, so dass Beschimpfungen wie "pfui" ausbleiben. Das ist für mich keine gutes Ziel.
- Im "Community Land", vergleichbar den "Indianerreservaten" abschotten? Auch nicht wirklich ethisch gut vertretbar. Zudem riskiert man eine harten Schnitt, wenn die Abschottung nicht mehr funktioniert.
- Den Wert der eigenen Kultur erkennen, sie bewahren und doch an der Welt draußen teilnehmen. Das können die Living Museums leisten. Sie sind solange eine gute Einnahmequelle, wie die Kultur weiter gepflegt wird.
- Vielleicht bleiben Stämme ganz bei der ursprünglichen Lebensweise, vielleicht gibt es nur einige, die diese zeigen, vorführen und wertschätzen.
- Wenn im Supermarkt Himba-Frauen in traditioneller Kleidung einkaufen, hab ich mehrfach erlebt, sollten Pfiu-Sager mal ihre eigene verklemmte Weltsicht hinterfragen.

Auch wenn das Foto im Voting wohl völlig durchfallen wird, die kontroverse Diskussion ist es Wert und trägt vielleicht zu einer differenzierteren Betrachtung bei. Und man muss sich nicht immer einige sein.

Comentarios 102

Folke Olesen desea expresamente feedback constructivo para esta fotografía. Ayúdalo con consejos sobre la composición de la imagen, la técnica, el lenguaje de la imagen, etc. (Por favor, ¡ten en cuenta el código de conducta!).
  • nikonuser1 18/11/2018 11:44

    Hallo Folke, 
    bin jetzt auf dieses Bild und die dazugehörige Konversation gestoßen.
    Du hast meinen Respekt für Deine überaus sachliche (und meinem eigenen Eindruck nach vollkommen richtige) Reaktion und Interpretation der moralischen und rechtlichen Aspekte!
    Dazu: Chapeau!
    Zum Bild sowieso!
    VG, Thomas

    Himba-Mädchen
    Himba-Mädchen
    nikonuser1
    • Folke Olesen 18/11/2018 13:00

      Danke für die Anerkennung von Bild und Text. Sachlichkeit und Höflichkeit gehen leider zur Zeit verloren ... Politiker machen es uns vor.
  • Gerfried Tamerler 06/10/2018 11:31

    wenn es schon der Galerie verwehrt blieb, dann zumindest gerne als Favorit gespeichert

    der Meinungsaustausch war hier sehr intensiv
    aus meiner Sicht ist dies authentisch und nicht verletzend
    aber jedenfalls fotografisch top gemacht

    die Freistellungsdiskussion verstehe ich überhaupt nicht, wenn man das Bild betrachtet
    und wäre wohl ohne EXIF Daten kaum angesprochen worden

    tolles Portrait

    lg Gerfried
  • Objek-tief 29/08/2018 8:48

    für mich ist der 'hingucker' die mit offensichtlichem stolz getragene Haarpracht.
    soetwas kunstvolles habe ich noch nicht gesehen. an der diskussion beteilige ich mich nicht, da wirklich alles gesagt ist.
    lg bernd
    • Folke Olesen 29/08/2018 22:10

      Puh, gut! Ich dachte schon es geht weiter mit der Diskussion.
      Danke für den FAV.
  • Thomas Tilker 27/07/2018 7:59

    ...natürlich und unbefangen, aber auch selbstbewusst...einfach ein gutes Foto...alles andere wurde bereits gesagt...
    LG Thom
  • dmfoto 04/07/2018 12:40

    Hallo, man kann das natürlich kontrovers diskutieren, vor allem wenn solche Bilder in einem "Ethno-Zoo" entstehen. Dein Bild ist einfach gekonnt gemacht hinsichtlich Bildaufbau und farbe. Ein gewisser Grad von Nacktheit ist bei verschiedenen Völkern überhaupt nicht. anstößig (anstößig sind da eher Abbildungen in zahlreichen Magazinen und Zeitschriften sog. "Kulturvölker"). Solche Fotos wie das von der jungen Himba-Frau kann man sicher nur noch wenige Jahre machen . Dann ist deren Kultur auch "zivilisiert" undd angepasst. Es sind aus meiner Sicht somit auch kulturhistorische Belege.
    Gruß, Dieter
  • KaBu 04/07/2018 9:32

    Ein wunderbares Foto, das, neben allen fotografischen Qualitäten, besonders durch Deine Erläuterungen gewinnt. Du hast die junge Frau ansprechend und ästhetisch porträtiert, schlicht und ohne jede Effekthascherei, in ihrem wohl alltäglichen Outfit.
    Das ist gut so, ich mag das Bild sehr.
    Gruselig dagegen finde ich die Kommentare etlicher User hier, die aus dem winzigen Deutschland (wenn ich mir den Globus betrachte) meinen, die moralische Autorität der gesamten Welt aus dem heimischen Hintertupfigen darstellen zu müssen.
    VG KaBu
  • Günter Graph 24/06/2018 16:00

    Sehr gut gestaltet und die Lichtsituation ist wunderbar.

    Die Aufregung um dein Bild ist für mich und sicher die meisten
    anderen User unverständlich.
    Mit geübtem Blick erkennt man, daß es kein heimlich gemachtes Bild ist
    und die Frau sich so ganz normal und natürlich fühlt.
    Wenn es da etwas unmoralisches gibt, dann allenfalls im Gehirn des Betrachters.
    Da gibt es andere Sachen wo man die Schreibenergie einsetzen kann,
    da wo es um wirkliche Misstände und Ungerechtigkeiten geht, von denen es
    wahrlich genügend in unserem Land gibt.

    Mit lieben Grüßen
    Günter
  • helu559 22/06/2018 11:53

    Gerade zu eine Belohnung für Dich,ob der kontroversen Kommentare.
    Hier nochmals meine Gratulation ... gr heinz
  • Reinhard S 22/06/2018 11:39

    Schön, Dein Foto auf der Startseite zu sehen!
    Häufig wird die Diskussion über das Thema Himba von Leuten geführt, die noch nie einen oder eine Himba gesehen haben. Und da ist es manchmal ganz lustig zu sehen, welche Schwierigkeiten einige mit ihrer eigenen Verklemmtheit haben.
    Die sollten sich einmal vor Ort ansehen, wie respektvoll dort miteinander umgegangen wird.
    Danke, lieber Folke, für Deine ausführliche Würdigung des Themas.
    Liebe Grüsse, Reinhard
  • Michael H. Voß 22/06/2018 11:12

    Schön, daß sich die Redaktion durch die "Startseite" positioniert!!!
    Glückwunsch dazu
    Gruß Michael
  • Rita1 07/06/2018 18:42

    Oh ja... an diese Diskussion erinnere ich mich nur zu gut... eigentlich lächerlich. Andere Länder, andere Sitten - es gäbe weder Bildbände noch Reiseberichte, wenn alle so pikiert denken würden. Das Nacktsein gehört zu diesen Völkern - sie sehen es als etwas ganz Natürliches. Etwas "Schlimmes" machen erst die draus, die sich drüber mokieren.
    LG von Rita
    • Rafael Scheidle 07/06/2018 20:32

      Ihr habt nichts verstanden. Es ging in der Diskussion nie um´s „Nacktsein“.
    • Folke Olesen 07/06/2018 20:46

      Hallo Rafael,
      Rita und einige sind in der Tat auf ein Teilthema "Nacktsein" eingegangen. Ist doch ok, Aber es ging um viel Grundlegenderes.
      Lies doch mal meine Fragen etwas weiter unten die uns in eine sinnvolle sachliche Auseinandersetzung leiten die auf Sachkenntnis und Erfahrung beruht,
      Gruß Folke
    • Michael.M. 07/06/2018 20:53

      Ja leider tun sich andere einfach nur schwer das es unterschiedliche Meinungen gibt, möchten Anmerkungen dann für sich interpretieren und auch nicht wirklich erfahren was der andere eigentlich meint , denn würde man nicht eindimensonal angreifend formulieren käme ja sogar eine Diskussion in Gange ...... oh Schreck das wollen wir dann nicht denn sonst müsste man ja noch nachdenken ...
      trifft hier leider auf einige Anmerker zu insofern ziehe ich nochmals meinen Hut vor dir Folke wie gelassen du damit umgehen kannst .
  • Bea E. 31/05/2018 19:25

    ich teile ganz und gar das hier von dir Geschriebene. Einige Leute sind aus diversen Gründen nicht in der Lage andere Kulturen richtig einzuschätzen. Nacktheit ist für viele Naturvölker völlig natürlich und somit auch nicht Scham behaftet was eine Abbildung angeht. Die Verklemmtheit und das Scham beladene Kopfkino liegen beim Betrachter. Da fehlt es manchen an Selbst-Reflektion. LG Bea
    • Folke Olesen 01/06/2018 7:17

      Deine Einschätzung ist mit wichtig, denn ich lese in deinem Profil, dass du bewusst und respektvoll mit den Menschen fremder Länder umgehst und offenbar viel Reiseerfahrung hast.
  • helu559 08/05/2018 22:06

    in Bayern werden die " Äpfel" eben anders zur Schau gestellt ... auch in Trachten .. und wer regt sich darüber auf ??????
  • helu559 08/05/2018 22:04

    ... weder anstößig noch verwerflich ... einfach eine hervorragend abgelichtete Person .. in ihrer ureigenen ""Tracht""
  • Rainer Flemming 03/05/2018 13:00

    Ein schönes Portrait ist Dir hier gelungen. Gefällt mir sehr gut.
    VG Rainer

Información

Secciones
Carpeta Himba
Vistas 18.976
Publicada
idioma
Licencia

Exif

Cámara NIKON D7100
Objetivo 50.0-500.0 mm f/4.5-6.3
Diafragma 9
Tiempo de exposición 1/320
Distancia focal 170.0 mm
ISO 500

Fotos favoritas públicas