Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

Charly Charity


Miembro Complete, Schleswig - Holstein

Schmerz und Schönheit liegen unmittelbar nebeneinander

Die Wunde
*
*
*
Eine Träne und ein Lächeln



Das menschliche Herz

Inmitten eines fruchtbaren Feldes, am Ufer eines kristallklaren Baches sah ich einen Vogelkäfig, der von einer geschickten Hand angefertigt war. In einer Ecke des Käfigs lag ein toter Vogel, und in einer anderen Ecke standen ein leerer Wasserbehälter und ein Behälter ohne Körner.
Ich blieb stehen und lauschte ehrfürchtig, als ob der tote Vogel und das Rauschen des Baches eine verborgene Lehre enthielten, die ich zu entschlüsseln hätte. Ich sah, dass dieser arme Vogel neben einem wasserreichen Bach verdurstet und dass er inmitten eines reichen Feldes, der Wiege des Lebens, verhungert war, so wie ein Reicher, hinter dem die Türen seines Tresors zugefallen sind, inmitten seines Goldes stirbt.
Nach einer Weile sah ich, wie sich der Käfig in ein menschliches Skelett verwandelte und der tote Vogel in ein menschliches Herz, das eine tiefe Wunde hatte, aus der scharlachrotes Blut floss; diese Wunde glich den Lippen einer traurigen Frau.
Auf einmal hörte ich eine Stimme aus dieser blutigen Wunde sagen:
"Ich bin das menschliche Herz, ein Gefangener der Materie und ein Opfer der Gesetze der Menschheit. Inmitten des Feldes der Schönheit und am Ufer der Quellen des Lebens bin ich gefangen im Käfig der Gesetze, die der Mensch geschaffen hat. In der Wiege der Schönheit der Schöpfung und in den Armen der Liebe starb ich vernachlässigt, denn die Früchte jener Schönheit und der Ertrag dieser Liebe waren verwehrt. Alles, was ich leidenschaftlich begehrte, war nach Meinung der Menschen Schande, und alles, wonach ich mich sehnte, war nach ihrem Urteil eine Schmach.
Ich bin das menschliche Herz, eingesperrt im Dunkel der Gesetze der Gemeinschaft, so das ich schwach und kraftlos wurde, gefesselt in den Ketten der Verleumdung, bis ich dem Tode nahe war und unbeachtet liegengelassen in den Winkeln der Verlockungen menschlicher Zivilisation, bis ich starb. Und die Zunge der Menschheit schwieg, ihre Augen blieben trocken, und sie lachte."
Ich hörte diese Worte, die zusammen mit den Blutstropfen aus dem verletzten Herzen herausströmten. Danach sah und hörte ich nichts mehr, und ich kehrte in meine Wirklichkeit zurück.


Khalil Gibran, gesammelte Werke,
"Eine Träne und ein Lächeln"
*
*
*
Acryl auf Leinwand -1-
2011/12
Arbeitstitel: Dolchstoß, die Wunde bricht auf.
80 x 80
Dagmar reloaded
*
*
*
I Surrender - Hillsong Live (Cornerstone 2012 DVD Album) Lyrics/Subtitles (Best Worship Song)
https://www.youtube.com/watch?v=HcnfT4arZtI
*
*
*
Bleibe warm liebes Herz
Danke, Yogati ;-)* yogati
*
*
*

Spiegelbild
Spiegelbild
Charly Charity















Comentarios 102

  • hannesart 09/08/2017 21:05

    ein wundervolles werk gefällt mir sehr gut lg hannes
  • Klaus Georg Hoffmann 02/03/2017 11:19

    Das ist ein besonderes Bild - mit einem vielsagenden Zitat - das mir aus der Seele spricht !
    In der Kunst können wir tatsächlich die Freiheit finden, die aus den diversen Gefängnissen der Realität führen kann !
    Liebe Grüsse Klaus
  • nur ein moment 18/12/2016 1:49

    ein fantastisches werk!
    lg . nur ein moment
  • Wolfgang Schroer 27/11/2016 22:05

    Ich mag dieses Bild.
    Gruß Wolfgang
  • Rolf Paul Fütterer 24/10/2016 1:11

    Es gibt viele Tage, da wird es mir mit meinen permanenten
    Ganzkörperschmerzen (seit 16 Jahren) einfach zu bunt,
    doch dein wunderbares FARBEN-FROHES Bild sagt mir
    wie schön "BUNT" in Wahrheit ist. Nehme ich das Rot, das sowohl
    für die Liebe, als auch für die Gefahr, sich zu verletzen, steht und
    das mir ein Stopzeichen setzt, so ist jede Farbe für sich gut und
    warnend zugleich. Das Gelb der Sonne ruft angenehme und wärmende
    Erinnerungen wach, in den Augen des Menschen ist es ein Hinweis auf
    eine schwerwiegende Erkrankung der Leber. Das herrliche Blau eines
    wolkenlosen Himmels erfeut das Herz, und doch vermag es auch zur
    Verzweiflung taugen, wenn in der Dürrezone die Wolken so sehnlichst herbei
    gewünscht werden.
    Unser Begehren und Wünschen leitet uns eben auch immer wieder mal fehl.
    Die Geschichte, die du deinem Bild beigefügt hast, lehrt uns, das es an uns
    ist, das Leben zu gestalten und das Herz und nicht die Börse und die Bequemlichkeit
    unsere Entscheidungen treffen zu lassen.
    Es war mir eine große Freude, deine Seite besucht zu haben und in dem ich dir folgen
    werde, wird es nicht der letzte Besuch gewesen sein.
    Ein Dasein in Liebe und Angenommensein wünscht dir von Herzen der Rolf
  • Diane Jordan 18/10/2016 20:17

    Schönheit ist Wahrheit,
    Wahrheit ist Schönheit.

    John Keats
    (1795 - 1821), englischer Dichter

    LG Di
  • B.K-K 16/10/2016 23:11

    feine Darstellung trotz kräftiger Farben - *smile - gefällt mir sehr, einschließlich der Geschichte dazu - einfach eine gelungene Symbiose -
    LG Brigitte
  • v e n n t a s y 10/10/2016 14:32

    so ist es
  • ilsabeth 07/10/2016 20:25

    So schön, so ausgewogen und harmonisch, einfach ein Genuss, die spannungsreiche Komposition mit diesen klaren Farbflächen!
    Den Text, den du dazu ausgesucht hast, finde ich bedrückend.
    Ja, ähnliche Gedanken sind mir auch schon in den Sinn gekommen, seltsamerweise beim Betrachten der Ebene um Dornum, wo unzählige Windräder aufgestellt wurden. Vor lauter Energiewende und Umweltschutz zerstören wir die Natur und den Raum, den wir zum Leben brauchen. Die Ebene sieht aus wie ein Schlachtfeld!
    Aber dein Bild wirkt ganz anders auf mich: Es tut gut, es anzuschauen, es hebt die Stimmung, weil die Farben und Formen im Gleichgewicht sind, es ist ein positives Bild.
    LG ilsabeth
  • Almhütte 07/10/2016 11:43

    Herzliche Grüße von mir zu dir.
    LG. Almut
  • yogati 05/10/2016 16:25

    Bild und Text sind wie füreinander geschaffen.
    Ein starkes kräftiges Farbenfrohes Herz voll Mitgefühl
    und Anteilnahme schlägt mir da entgegen.
    Das diese Herzen grossen Spannungen ausgesetzt sind zeigt
    das sie in alten Seelen schlagen,die sich verbluten für ihre Liebe
    zu den Menschen.
    Mein Herz wird so oft den kalten Strömen des hier vorherrschenden Intellektes
    ausgesetzt,bleibe warm liebes Herz ist mein Mantra.

    Namaste Dir Yogati
  • Margrit Kehl 03/10/2016 13:17

    Danke für das wunderschöne Werk
    und die tiefsinnigen Worte dazu !
    Kreative Grüsse
    Margrit
  • Helmut Wolf 02/10/2016 19:39

    Wieder eine ganz tolle Arbeit!!!!!
    LG Helmut
  • Arnold. Meyer 02/10/2016 14:28

    Eine wunderschöne Farbtonkomposition.
    lg Arnold
  • Duska 01/10/2016 23:39

    Wunderschöne Farben die sich wie eine Explosion an Gefühlen ausbreiten und ein sehr Tiefsinniges Text von Khalil Gibran.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße Duska