Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

¿Qué es nuevo?
Vom Licht getroffen... (wie das Foto zustande kam...)

Vom Licht getroffen... (wie das Foto zustande kam...)

5.647 39

KLEMENS H.


Miembro Pro, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

Vom Licht getroffen... (wie das Foto zustande kam...)

Die Natur zeigt sich uns immer wieder zauberhaft in ihren Erscheinungen,
so dass wir geneigt sind sie als "kunstvoll" zu bezeichnen...

"Kunst" aber macht sie nicht,
denn in den unendlichen Ansichten ihrer Erscheinungsformen
macht sie keine Bilder.

Diese macht sich der Mensch mit jedem Augen-Blick...

Besonders an diesem Bildbeispiel lässt sich das veranschaulichen:

Als ich den Berghang hochstieg,
entdeckte ich, wie sich im Dunst vor dem Waldrand
einzelne Lichtstrahlen der tiefstehenden Wintersonne herausbildeten.
Zwei Strahlen waren besonders stark.

Da ich vorher schon die beiden Bäume für eine Gestaltung im Visier hatte,
kam ich auf die Idee, Beides zu verknüpfen.

Ich stieg weiter hoch und einen Feldrand seitwärts zum Hang
bis die Strahlen in die Nähe der beiden Bäume "wanderten"... -
und tatsächlich wurden diese nun "vom Licht getroffen".

Es erschien mir wie ein kleines Wunder,
wie das "Himmelslicht" die beiden Bäume an-strahlte -

...als sollte damit ein Gleichnis gegeben werden dafür
wie das "göttliche Licht" das Leben erschafft...
*
Schau dir das Bild im Vollmodus an, klicke dazu ins Bild und dann rechts oben auf das [ ]-Symbol,
und am besten im abgedunkelten Raum
um die Wirkung des Lichtes besser zu erleben...
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

- siehe auch ein weiteres Winter-Motiv mit dem selben Baum
im Winter 2009, also genau vor 10 Jahren:

...mittags allein auf weiter Flur...
...mittags allein auf weiter Flur...
KLEMENS H.

- siehe auch weitere Winterbilder vom Weserbergland:
Jeder Winter ist anders... - dieser auch...
Jeder Winter ist anders... - dieser auch...
KLEMENS H.
...er windet sich noch...
...er windet sich noch...
KLEMENS H.
Der erste Schnee... - Spürst Du die feuchte Kälte... ?
Der erste Schnee... - Spürst Du die feuchte Kälte... ?
KLEMENS H.
Raureif am Kandelhang...
Raureif am Kandelhang...
KLEMENS H.

Comentarios 39

  • Klaus Petersen9843 28/01/2019 12:46

    eine Sternstunde,
    aber man muss sich eben auch auf den Weg machen.
    Manchmal glaube ich, dass es eine gegenseitige Annäherung,Anziehung
    beim Eintauchen in eine Landschaft gibt.
    Ich glaube, hier war es der Fall.
    Ein wunderbares Bild, Klemens
    LG Klaus
    • KLEMENS H. 28/01/2019 14:12

      ...also, auf jeden Fall habe ich mich dem Licht genähert
      weil es mich angezogen hat... -  :-))

      ...wie allerdings das Licht sich mir genähert haben soll, Klaus,
      ist mir mystisch unerklärlich...   :-))
      Das wäre dann tatsächlich ein Wunder... !
      LG Klemens
  • thomas-digital 27/01/2019 18:38

    diese Spotbeleuchtung ist ja sagenhaft, kann man sich ja kaum besser wünschen!
    - lg thomas
    • KLEMENS H. 27/01/2019 18:42

      Na, ja, gewünscht schon... -
      aber auch erlaufen, anvisiert und komponiert, Thomas...
      (siehe meinen Titeltext...)
      LG Klemens
  • Christina Hoffmann 27/01/2019 18:28

    Wunderschön - ich liebe solche Stimmungen
    lg Tina
  • gabi44 26/01/2019 20:20

    Ein Spotlight vom Himmel - und der Mensch namens Klemens wußte es in künstlerische
    Form zu gießen, ohne daß es seine Natürlichkeit eingebüßt hat. Einsatz, Auge, Gespür - alles kommt hier zusammen. Ein rundum gutes Foto, was mich staunen läßt.
    lg gabi 44
    • KLEMENS H. 26/01/2019 20:32

      Deine Einschätzung ist richtig, Gabi,
      dass das Foto nicht so "out of the box" -
      also gleich so aus der Kamera kam...

      Natürlich habe ich es auch bearbeitet,
      um so das in der Landschaft beobachtete Licht-Ereignis
      farblich zu verstärken und zu verschönern -

      ...aber wie Du auch richtig sagst:
      "...ohne daß es seine Natürlichkeit eingebüßt hat..." -
      denn genau das ist mir sehr wichtig,
      dass bei aller Gestaltung in der Regel keine Bild-Erfindung daraus wird.
      (Wenn doch... - dann setze ich den TITEL oder ein Wort darin
      in Großbuchstaben...)

      Das kann ja Jede(r) so handhaben wie er oder sie es möchte...

      Danke, Gabi, für deine Anerkennung in dieser netten Formulierung...    :-))
      LG Klemens
  • ruepix 26/01/2019 16:33

    Das Grün und die Sonnenstrahlen nähren die Hoffnung auf einen nicht mehr allzu fernen Frühling. Wie das Himmels-Spotlight sich des Baumes annimmt und dessen Schatten auf das schneeglitzernde Feld projiziert - das ist schon ein magischer Moment. Den optimalen Standort hast Du rechtzeitig erreicht. Ja, das nenne ich Fotografie.
    LG Detlef
    • ruepix 28/01/2019 12:26

      Die Namen Beuys und Warhol beeindrucken mich nur, wenn ich die Preise zur Kenntnis nehme, die ihre Werke erzielen. Keinem von den beiden könnte ich bestätigen, dass ich ihre Arbeiten für die Art von Kunst halte, mit der ich meine Wohnung schmücken wollte. Gleichzeitig aber würde ich niemals bezweifeln, 
      dass ihre Werke Ergebnisse erstaunlicher kreativer Prozesse sind.
      Wie und warum solte ich bestreiten, dass Du Dein Foto als Kunst betrachtest?
      Es ist Dein gutes Recht und findet auf der Basis Deines Geschmacks statt. Ein Fakt, der sich vollkommen meinem Urteil entzieht.
      Mir gefällt Dein  oben verlinktes Foto aufgrund des Statik-Dynamik-Kontrasts, des Blau-Gelb-Komplementärkontrasts, der interessanten Froststrukturen, der Präsentation im weißen Passepartout. Das bogenförmige Bildelement, das die Bildmitte überspannt, assoziiere ich mit der kostbaren Arbeit eines Goldschmieds. Ein solches Schmuckstück würde ich sogar als Kunst bezeichnen. Zu Deinem Foto aber sage ich  einfach nur  "Klasse!" Warum nicht Kunst? Zweifellos ist Dein Foto absichtsvoll gestaltet und kann nicht von jedem Knipser zuwege gebracht werden. Dennoch: Ein Motiv zu entdecken und mit Hilfe moderner Technik abzubilden, wobei der Umgang mit dieser Technik natürlich "gekonnt" sein muss, ist mir einfach zu wenig "Kunstfertigkeit" und zu wenig kreativer Prozess, um MEIN Kunstverständnis zufriedenzustellen.
      LG Detlef
    • KLEMENS H. 28/01/2019 13:37

      Akzeptiert, Detlef... !    ;-))
      Vielleicht würdest Du das eine oder andere Foto eher als Foto-Kunstwerk akzeptieren,
      wenn Du wüsstest, wieviel zielgerichtete kreative Schritte notwendig sind,
      bis so ein Endergebnis zustande kommt -

      ...dass also die Kamera als kreatives Werkzeug eingesetzt wird,
      nicht nur als ein dokumentarisches Instrument,

      ...dessen Ergebnis dann außerdem durch die Bildbearbeitung -
      ein weiteres Werkzeug kreativer Gestaltung mit tausenden Möglichkeiten -
      ebenfalls zielgerichtet nach eigener Vorstellung angewendet wird...

      Im Vergleich der vorgefundenen Orts-Situation mit dem Foto-Endprodukt
      wird die eigentliche künstlerische Leistung leichter er-messbar,
      nämlich das "Künstliche" als das nicht mehr "Natürliche"...

      Wenn man das nicht will, ist das eine andere Frage...
      LG Klemens
    • ruepix 28/01/2019 19:08

      Ebenfalls akzeptiert. Auch ich betreibe "Bildkosmetik", so nenne ich es einmal. Dabei ist mir die Unauffälligkeit oberstes Gebot ... und genau dieses erhöht die Zahl der erforderlichen Bearbeitungsschritte.
      LG Detlef
    • KLEMENS H. 28/01/2019 19:16

      Das sehe ich für meine Bilder in der Regel auch so,
      ich möchte schönen - aber mein Natur-Erlebnis
      und die damalige Lichtsituation noch darin wiederfinden.

      Ausnahmen sind expessive oder emotionale, also "kreative Bilder" (s.o.),
      wo der (Farb-) Ausdruck möglichst stark sein soll -
      auch unter Hinnahme einer Veränderung oder gar Verfälschung
      im dokumentarischen Sinne:
      Spiegelung im Hafen - schöne Abstraktion...
      Spiegelung im Hafen - schöne Abstraktion...
      KLEMENS H.

      Aber gerade die ABWEICHUNG vom rein technisch Dokumentarischen
      macht den künstlerischen Wert aus - wenn man so will  -
      und wenn noch andere Parameter hinzu kommen,
      wie die Komposition z.B. etc.... !

      Das schließt nicht aus, dass außergewöhnliche Natur-Dokumente
      Foto-Kunstwerke sein können...   ;-))
      LG Klemens
  • Udo Kreulich 26/01/2019 15:38

    Wunderschöne Aufnahme und ein toller Moment den du erwischt hast. 
    LG Udo
  • ruubin 26/01/2019 13:20

    Stark!
    .....sag ich nur......;-)
    lg robert
    • KLEMENS H. 26/01/2019 13:35

      Du kannst ruhig mehr sagen, tu dir keinen Zwang an, ROBERT...   ;-)))))
      LG Klemens
  • Karl G. Vock 26/01/2019 13:17

    Sehr schöne Lichtstimmung.
    In der Hoffnung solche Lichtfinger zu fotografieren habe ich grundsätzlich eine Kamera dabei.Gerade Frühling und Winter bieten wegen der tiefstehende Sonne gute Möglichkeiten für solche Bilder.

    LG
    Karl
  • alicefairy 26/01/2019 11:25

    Ein Winterzauber! Das sieht herrlich aus mit dem einfallendem Licht
    Lg Alice
  • Annemarie Quurck 26/01/2019 9:20

    Da kann man erkennen, wie die Sonne den "Puderzucker" wegschleckt
  • Raimo Ketolainen 26/01/2019 6:53

    I like especial those shadow of tree and the light
  • Monasophie13 25/01/2019 19:57

    Wunderschönes Licht, wunderbare Worte, hier paßt alles.
    LG, Ramona
    • KLEMENS H. 25/01/2019 20:11

      Kurz vorher, Ramona, war der rechte (Eichen-) Baum
      noch etwas klarer zu erkennen -

      ...das hätte wegen der Licht-Spots noch besser gepasst,
      aber so finde ich es auch (noch) passend...   ;-))
      LG Klemens
  • Gisela Schwede 25/01/2019 19:50

    Solche Lichteffekte sind die große Kunst des Fotografen. Besonders schön sind sie vor dunklem Hg, wie du das hier gemacht hast. Halb Schnee, halb grün, auch das gefällt mir, und natürlich dazu die Bäume, die dem Blick Halt geben. Einer zeigt sich nur als Schatten. Auch das hat seinen Reiz.
    LG Gisela
    • KLEMENS H. 25/01/2019 20:03

      Zur "großen Kunst" gehört auch eine "große Portion Glück",
      hier gewissermaßen als "gelenktes Glück"...   :-))

      Danke auch dir, Gisela, für die Anerkennung... !
      Schönen Abend noch.. !
      LG Klemens
  • Bri Werner 25/01/2019 19:48

    Du hast dich von diesem wunderbaren Licht führen lassen. Wissen und Kunstempfinden kommen bei dir zusammen und am Ergebnis lässt du uns teilhaben. Eine ganz tolle Geschichte!! LG Bri
    • KLEMENS H. 26/01/2019 11:36

      Wie das Foto zustande gekommen ist,
      dass ich den richtigen Winkel zu den beiden Bäumen
      wie auch zu den beiden Lichtstrahlen
      im Gelände erst "erlaufen" musste,
      ist auch mit einbezogen bei der Verwendung meines Schlagwortes "Gestaltung"...   ;-))

      Danke ebenso dir für die Anerkennung, Bri, in diesen schönen Worten... !
      Schönen Abend noch.. !
      LG Klemens
  • Micha_B 25/01/2019 19:40

    Sehr schön, wie die Lichtstrahlen die Bäume ins "richtige" Licht setzen.
    Das Grün im Vordergrund und hinten die Winterlandschaft gefällt mir sehr.
    Da hast Du eine tolle Stimmung festgehalten.
    Die Bildgestaltung und den Schnitt finde ich gelungen.
    LG Micha
    • KLEMENS H. 25/01/2019 20:13

      Die Sonnenstrahlen sind hier die Spots
      im großen Theater der Natur...
      LG Klemens