Twin O Caulin


Premium (Pro), Köln
[fc-user:2365035]

Sobre mi

Es freut mich, dass du hier bei meiner Skinner-Box vorbeischaust...

Ich bin hoffnungslos retro, wenn es um Fotografie geht. Wenn's nicht so teuer und unpraktisch wäre, würde ich nur analog fotografieren und im Dunkelkammerlicht über den Abzügen herumwedeln.

Auch ich bin zwar fototechnisch im Digitalzeitalter angekommen, doch nachträgliche Manipulationen am Foto per Software sind mir zuwider. Photoshop etc. bedeuten meines Erachtens den Tod der Fotografie, die doch immer vom Zusammentreffen verschiedener Ereignisse an einem Ort zu einem Zeitpunkt und vom Blick und von der Geistesgegenwart des Fotografen/der Fotografin gelebt hat. Die Frage, worin der Reiz liegt, nachträglich ein Element nach Gusto ins Bild zu setzen, habe ich für mich klar beantwortet: Wenn alles möglich ist, hält die Beliebigkeit Einzug, und aus der Beliebigkeit folgt notwendigerweise immer eine Entwertung.

Es lohnt sich meines Erachtens, die im Jahr 1995 von Lars von Trier/Thomas Vinterberg für den Film aufgestellten Thesen auf die Fotografie zu übertragen. Ich erkenne seit einigen Jahren den Trend, Fotos zu Tode zu kosmetisieren. Um es mit den Worten des Dogma 95-Manifests zu sagen: "Today a technological storm is raging of which the result is the elevation of cosmetics to God. By using new technology anyone at any time can wash the last grains of truth away in the deadly embrace of sensation. The illusions are everything the movie can hide behind."

Entsprechend erhebe ich bestimmte Ansprüche an meine eigenen Bilder. Es gelten in Anlehnung an die Gruppe um Dogma 95 also folgende Leitsätze für mich - und ich fühle mich glücklich damit:

1. Nachbearbeitung mit Fotoshop & Co. ist bestenfalls eine fotografieferne Kunstform und schlimmstenfalls Mogelei, also auf jeden Fall Schweinkram und damit in jeglicher Weise verboten.
2. Stative sind erst ab f=400mm oder t=1,5'' oder Windstärke 12 erlaubt. Mauern, Laternenpfähle, der Boden etc. dürfen aber zum Anlehnen benutzt werden.
3. Die Beleuchtung sollte möglichst so bleiben wie vorgefunden, das heißt: Alle Aufnahmen erfolgen im Available Light. Einzig der Weißabgleich darf individuell angepasst werden.
4. Bei zufällig vorgefundener Konstellation von Gegenständen dürfen diese nicht gefällig arrangiert werden, es sei denn, sie selbst sind das Thema.
5. Wenn es nur die Wahl gibt zwischen "flüchtiges Motiv schnell noch knipsen" und "leer ausgehen", darf auch mal der fotografische Anspruch in die Tonne wandern.
6. ... und Soundtracks sind im Übrigen erlaubt.
7. Ach ja, gute nachbearbeitete Werke Anderer darf ich sehr wohl würdigen!

Das Schneiden erlaube ich mir nach langem Zögern mittlerweile. Ist ja auch eine alte Analogtechnik... ;-)

Mehr dazu:
https://fotoschule.fotocommunity.de/fotocommunity-fotograf-twin-o-caulin-im-interview/

Comentarios 101

  • HF25 10/06/2022 14:03

    schoen, dass wir in den leitlinien uebers fotografieren uebereinstimmen  :-)
    ehrliche fotos sind nur die nicht nachbearbeiteten; so, wie sie aus der kamera kommen (ooc).  -
    meine sind das mehrheitlich noch nicht:
    ich schneide haeufig nachtraeglich, um mich im foto aufs wesentliche zu beschraenken, wenn ich es bei der aufnahme vor ort nicht geschafft habe.
    ich gebe gern zu, das ist in den meisten faellen so und zeigt mir, welch ein foto-anfaenger ich noch bin...      lg  horst
  • Sama Bee 05/06/2022 20:30

    Ja, den längst überfälligen Button hab ich jetzt auch mal geklickt.
    Was mich bisher davon abgehalten hat, obwohl ich deine Bilder ausgesprochen gut finde, ist ehrlich gesagt deine dogmatische Ansicht, die Photoshop mit Teufelswerk gleichsetzt. Ich finde, so pauschal kann man das nicht sehen. PS heißt nicht zwangsläufig, Dinge zu montieren, zu eliminieren oder auszutauschen - sprich: das Bild als solches grundlegend zu manipulieren. Wobei genau das auch sehr spannend sein kann, allerdings muss es dann auch eindeutig als Bildmontage gekennzeichnet sein.
    Es gibt aber auch noch die Photoshop-Bearbeitung, die das digitale Pendant zur analogen Laborarbeit darstellt: Kontraste, Tonwerte, Gradation, abwedeln, nachbelichten, graderücken. Für mich klingt dein Profiltext so, als wenn du das alles in einen Topf wirfst. Und Dogma find ich immer schwierig… ;-) Ich komm aber trotzdem wieder.
    LG
    Sabine
  • EstebanS 27/04/2022 20:57

    Eine gute Idee - habe auch mal auf „Folgen“ geklickt um nichts zu verpassen :-)
    LG, Stefan
  • Passione1 29/03/2022 10:54

    Ich habe mich sehr über Deine Lobe gefreut, herzlichen Dank. Gerade die Gegenlicht-Aufnahme auf der Brücke ist mein Favorit, die fast nicht beachtet wurde.
    Schaue gerne wiedermal bei Dir rein. Liebe Grüsse Karin
  • Ulrich W. Seck 13/02/2022 23:33

    Vielen Dank für dein Interesse !
    Dein Portfolio bildet die Welt aus einer sehr individuellen und sehr authentischen Sichtweise ab; besonders gefallen mir dabei die unkonventionellen Perspektiven und die Liebe zum Detail.
    Auch wenn ich deine puristische Foto-Philosophie nicht ganz teile, so bemühe auch ich mich soviel "Analogie" wie möglich mit der digitalen Fotografie umzusetzen;
    das heisst den Auslöser überlegt zu betätigen, um nicht dieser digitalen Bilderinflation zu verfallen. Als Analogfotograf habe ich seit 20 Jahren dennoch die Digitalfotografie schätzen gelernt!
    Besonders gefällt mir die Möglichkeit der nachträglichen Anpassung der Farbtemperatur und die Beeinflussung der Gradation und des Kontrastes und ganz besonders die Bildoptimierung des Bildschnittes.
    ... aber das sind letztendlich auch Parameter die man analog beeinflussen konnte, durch Filmaterial, Entwicklung und Vergrösserungsgerät ...
    na ja und die Stative kommen schliesslich schon aus den Anfängen der Fotografie .)
    Herzliche Grüsse nach Köln
    Uli
  • EstebanS 19/12/2021 19:46

    Habe gerade das Interview mit Dir auf der "fotoschule"-Seite gelesen. Sehr interessant - Glückwunsch dazu.
    LG, Stefan
  • Ed Isso 23/11/2021 9:03

    Ich erlaube mir mal, dir auch zu folgen. Ich freue mich auf inspirierende Fotos. Schöne Grüße aus Olpe nach Köln.
  • dominika.perz 22/11/2021 18:02

    Moin,
    eine interessante Galerie die du da hast. Deine Handschrift erkennt man sehr gut. Ich mag deine Kompositionen mit den engen Ausschnitten. Da schaue ich noch öfters mal vorbei :-)
    LG Dominika
  • Klaus Petersen9843 01/11/2021 23:11

    deine Aspekte zur Fotografie kann ich total nach - und mit vollziehen.
    Sie sprechen mir aus dem Herzen.
    Deine Bilder geben ein untrügliches Zeugnis deiner Werte ab.
    Ich danke dir für den Einblick.
    liebe Grüße
    Klaus
  • Rudolf52 17/10/2021 13:14

    Vielen dank für dein Lob zur Mydaea flavi corni, ich freue mich sehr über Dein Lob.
    Schönen angenehmen Sonntag
    Gruß Rudolf
  • katy kiecksee 14/10/2021 9:53

    Hallo nach Köln, freue mich überdehnen Besuchauf meinerSeite , über deine Kommentare und lobe! Grüße Katy
  • BC Projekt 13/10/2021 10:54

    Guten Tag Twin,

    Es freut mich, daß Dir mein Bild "Das Wrack, Lanzarotte" gefällt. Die Information zum Bild steht unter dem hochgeladenen Bild.

    Zu Deinem Kommentar von "Über mich":

    Du hast recht, Grundlage für das Foto ist die Qualität der Aufnahme. Da kann auch ein
    Rettungsversuch mit nachträglicher Bildbearbeitung nichts mehr ändern. Insofern sind Deine "Dogmen" ein guter, grundlegender  Hinweis zur Beherrschung der Aufnahmesituation. Wenn sich jemand jedoch in die aktuelle Kunstfotografie begibt, kann er seine Kreativität, Ideen nur mit den digitalen Möglichkeiten verwirklichen. Die letzte Entscheidung, ja oder nein trifft nicht der Fotograf, sondern der Betrachter des Bildes.

    Schöne Grüße und "Gut Licht" aus Dornbirn,
    Arthur
  • gnibbel 11/10/2021 20:28

    Hallo Twin,
    zunächst einmal vielen Dank, dass du dich mit meinen Bilder befasst hast und auch für deine Kommentare und Lobe.
    Ich habe mich auch ausgiebig mit deinem Profiltext und deinen Bildern beschäftigt und mir meine Gedanken dazu gemacht. 
    Als Wiedereinsteiger in die Fotografie war ich am Anfang glücklich darüber, dass es mir gelungen ist, meine Bilder mit vielen Farben, schärfen und anderen unnötigen Dingen in PS zu verhunzen.
    Mittlerweile versuche ich wieder den Weg zurück zu finden was gar nicht so einfach ist wenn man etwas mal falsch gelernt hat.
    Von daher finde ich deine Einstellung zur Fotografie sehr gut; würde aber die Bildbearbeitung dennoch nicht so streng beurteilen.
    Man kann heute Belichtungen und damit Bilder darstellen die im analogen Zeitalter nie möglich gewesen wären.
    Aber dennoch ist ein perfekter Bildaufbau und Belichtung bei der Aufnahme die Grundvorraussetzung für ein am Ende gelungenes Bild.
    Viele vergessen das und versuchen mit misslungenem Material in PS ein gutes Bild zu erzeugen. Aber Emotionen, die ein Bild beim Betrachter ja auslösen soll, kann man mit Photoshop nicht erzeugen.
    Da hilft nur das Sehen, Kreativität und Fantasie des Fotografen.
    Von daher ist dein Text ein sehr guter Ansporn sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren. Dann braucht es am Ende auch (fast) keine Bildbearbeitung mehr.
    Und deine Bilder zeigen ja, dass es geht denn deine Sicht auf die Motive, die Bildaussagen und die sehr natürliche Darstellung finde ich sehr gelungen.
    Von daher möchte ich dir gerne folgen und wünsche dir weiterhin viel Freude bei deinem Hobby. Und vor Allem Gesundheit!
    Liebe Grüße Bernd
  • khulsana 26/08/2021 11:45

    Vielen Dank für deine Komentare und Lobe zu meinen Bildern. Freue mich sehr darüber 
    Habe mich auf deiner Seite umgesehen (alle Bilder habe ich noch nicht geschafft) und bin sehr beeindruckt.
    Deine Sichtweise und auch der feine Humor der aus deinen Bildern spricht gefallen mir sehr,
    LG Ilse
  • 921 560
  • 10.144 13.672
Recibidos / Dado

Habilidades

  • Le interesa la fotografía

Equipo

Sehnsucht nach gutem Licht