Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

1.665 8

Hans Gemperle


Premium (Pro), Scherzingen

Extremwanderung

Aufgenommen in einem Extremwandergebiet Sucha Bela in der Slowakei Juli 2007

Comentarios 8

  • Doblo 21/11/2015 12:42

    ...und wenn ich das richtig sehe, sind die drei in ner Seilschaft verbunden! Da muss schon einiges schief laufen!

    Schönes Foto mit einer spannenden Geschichte! Ich hätte es auch so gemacht!
    VG
    Hannes
  • Kerstin Kniely 27/11/2007 13:34

    Da ist ja ganz schön was los...
    und das nicht nur auf dem Bild, das mich sofort angesprochen hat, sondern auch bei den Anmerkern. :-)
    Christians Anmerkung ist wirkllich einmalig! *lach*
    Meine Eltern haben mich im Alter von 4 Jahren auch mit in die Berge gezerrt, die Folge ist eine Lebenslange Sucht nach Wandern und Abenteuer. Das haben sie nun davon, und ich muss es ausbaden!

    LG Kerstin
  • MarkusL. 09/10/2007 23:18

    @christian
    klasse Anmerkung :-) Ich unterstütze das voll und ganz. Lieber so als daheim alles am Körper zu zerstören.
    Ich denke das Kind ist genug gesichert sowie das andere. Das jemand umfällt kann auch mit 2 Erwachsenen passieren -> siehe die vorderen Leute.. fällt der erste nach hinten kommt das alt bewerte Domino Prinzip zum Einsatz :-)
    lg
    Markus
  • MarkusL. 09/10/2007 23:15

    Eine schöne Abenteuertour auf solch einem Klettersteig :-)
    Würde mir aber ohne dem Metall mehr spaß machen :-)
    Sehr schön festgehalten die massen :-)
    lg
    Markus
  • Christian J 04/10/2007 20:15

    Also ich finde Berge für Kinder auch gefährlich. Was ist, wenn das gesicherte Kind von der Treppe fällt? Oder wenn die Frau einfach umfällt. Wie unverantwortlich, die Kinder da mitzunehmen. Überhaupt: Kinder und Natur, was fällt euch ein??? Ihnen kann doch ein Ast auf den Kopf fallenß Oder ein Wildschwein rennt sie um! Wenn ihr nicht sofort euren Nachwuchs vor dem Fernseher festtackert, werde ich das Jugendamt benachrichtigen! Jawohl! *kopfschüttel* Außerdem solltet ihr euch öfter mal Tipps von Flachländern zum Thema "Berge" anhören: die wissen doch viel besser als ihr, was eure Kinder können und was nicht. Des weiterem haben sie sicher gute Addressen von Bewegungstherapheuten, die eure Kinder dann behandeln, wenn sie bis zum 12. Lebensjahr nur vor dem Fernseher saßen und dann nicht mal auf einem Bein stehen können und übergewichtig sind.
  • Anke Barke 04/10/2007 14:00

    Meiner Meinung nach nicht nur eine Extremwanderung sondern auch EXTREM LEICHTSINNIG.
    DAS hätte ich nicht getan - die Mutter hält sich mit einer Hand am Kettchen fest, auf dem Rücken ein Kind, mit der anderen Hand hält sie das 2. Kind... Von richtiger Sicherung keine Spur... Und der Vater trägt die Fressalien...
    Also, die Aufnahme finde ich klasse, direkt aus dem Leben gegriffen - aber die Familie dort kann ich nicht verstehen...
    Viele Grüße ANKE
  • Werner Sporer 04/10/2007 0:22

    Hallo Hans
    Fester Boden unter den Füßen ist mir da schon lieber.
    Nach dem Motto:Den Berg von unten.
    Das Gasthaus von innen.
    Die Fabrik von außen.

    LG................Werner
  • Herbert van der Stok 03/10/2007 23:33

    Da gibt es kein zurück.
    Gruß Herbert