Raupe des Oleanderschwärmers

Der Oleanderschwärmer (Daphnis nerii) ist ein Nachtfalter aus der Familie der Schwärmer.
Die nachtaktiven Raupen schlüpfen nach durchschnittlich 12 Tagen, bei heißem Wetter bereits nach etwa fünf Tagen. Direkt nach dem Schlupf wird die Eischale gefressen, danach fressen die Tiere sogleich an den Nahrungspflanzen. Sie sind sehr gefräßig, größere Raupen können pro Tag ihr doppeltes Gewicht an Blättern vertilgen. Die meisten Nahrungspflanzen der Raupen gehören zur Familie der Hundsgiftgewächse. Die Raupen ernähren sich überwiegend von Oleander.
Die Raupen können auch rückwärts kriechen und unabhängig von ihrer Fortbewegung ihr Horn auf und ab bewegen. Die Raupen sind durch ihre Färbung und die Imitation von Blättern gut getarnt und schwer zu entdecken.
Sie erreichen Im fünften und letzten Raupenstadium eine Körperlänge von 90 bis 130 Millimetern. Die Verpuppung findet nicht im, sondern direkt auf dem Erdboden, oft in einer flachen Absenkung statt; ab und zu verpuppen sich die Raupen auch unter Moos. Sie legen ein lockeres Gespinst aus gelber bis brauner Seide an, in das zum Teil auch pflanzliches Material eingearbeitet wird. Das Anlegen des Gespinstes und die Verpuppung dauert etwa drei Tage. Die Puppe liegt frei in ihrem Gespinst und bewegt bei Störung ihren Hinterleib. Die Imagines schlüpfen nach drei bis sechs Wochen.
(Quelle : Wikipedia)

Nikon D7100 - Nikkor 105 mm - F/8 - 1/250s - ISO100 - BLK +0,33 - Stativ - 20.6.2017 - Zuchttier

Comentarios 86

  • Anne Rudolph 24/07/2017 17:13

    Durch Deine Aufnahme kann man sich diese kleine Raupe ganz intensiv betrachten.
    Bewußt habe ich so eine Raupe noch nie gesehen. Einfach fantastisch
  • Marcel Naturfotografie 23/07/2017 10:29

    Sehr schön fotografiert.

    VG Marcel
  • A. Deichvoigt 21/07/2017 20:51

    Sehr schön mit toller Freistellung. Ich finde ja die füsse immer total interessant von den Raupen.

    lg AD
  • noblog 18/07/2017 20:16

    sehr schönes Makro
    LG Norbert
  • Robbe 10 17/07/2017 11:23

    Ich muss schon sagen, die Vielfalt der Tiere in deinen Fotos ist schon toll.
    LG Heinz
  • Josef Schließmann 17/07/2017 10:44

    Was für eine Schönheit, herrliches Raupenmakro.

    LG Josef
  • Michael Kienscherff 17/07/2017 10:29

    "Raupe des Oleanderschwärmers"
    Kaum zu glaube welches Farbenspiel die Natur im Garten Gottes uns zu Füßen legt,
    leider schauen nur wenige unserer Lebensgenossen noch so aufgeweckt in die doch so mannigfaltige Welt des Natürlichen.
    Solche Schönheiten sind halt doch nicht im entferntesten mit den Cyber-Darstellungen welcher Art auch immer in den Handys zu entdecken.
    Gott lob es gibt noch Menschen wie Dich die es verstehen unsere Umwelt in ihrer großen Natürlichkeit her zu zeigen.

    LG
    Michael
  • laufknipser 16/07/2017 16:49

    Eine wunderschöne Raupe phänomenal von Dir fotografiert. Ein Makro auf dem höchsten Niveau.
    LG herbert
  • Elke 16/07/2017 8:13

    Ein tolles Bild. Hier stimmt aber auch wieder alles. Und was für eine "extravagante Raupe". LG, Elke
  • Elke Daccarett 16/07/2017 3:23

    Ich stimme Kebarick zu, egal welches Bild von dir man aufmacht, eines ist beeindruckender als das nächste!
    LG Elke
  • Carsten D. - CD-Photo 15/07/2017 20:35

    Die Raupe ist schon hübsch anzusehen.

    Grüße Carsten
  • Annett Franz_ Naturfotografie 15/07/2017 18:27

    Sehr schönes Makro!!!
    LG Annett
  • Rondina 14/07/2017 19:41

    ein grandioses Makro dieser interessanten Raupe, sie sieht faszinierend aus.
    liebe Gruesse Rondina
  • GABRIELE FEBBO 14/07/2017 19:20

    Magnifico!
    ciao
    Gabriele
  • Conny H. 14/07/2017 9:24

    wundervolles makro.
    lg conny

Información

Sección
Carpeta Raupen und Larven
Vistas 17.238
Publicada
idioma
Licencia

Exif

Cámara NIKON D7100
Objetivo 105.0 mm f/2.8
Diafragma 8
Tiempo de exposición 1/250
Distancia focal 105.0 mm
ISO 100

Fotos favoritas públicas