78.843 165 Galería

Andreas-Hamacher


Premium (Pro), Düsseldorf

*scars*

Eine Seekuh (Dugong), oder auch genannt "Staubsauger" :) beim Abweiden des Seegrases.

Diese Tiere haben schon eine beeindruckende Wirkung, fast schon wie prähistorische Lebewesen aus einer anderen Zeit,
vor allem wenn man das Glück hat ihnen hautnah zu begegnen und mit ihnen schnorcheln zu dürfen :)

Die oftmals ziemlich vernarbte dicke Haut lässt sie besonders "verwegen" ausschauen wie ich finde.
Ein Großteil dieser Narben sind aber scheinbar völlig normal für die Tiere. Da kommt so einiges an Narben im laufe des langen Lebens einer Seekuh zusammen.

Ursachen dafür gibt es wohl verschiedene; die häufigste sind Schrammen an Korallenriffen (z.B. bei Sturm etc.),
Riffe versuchen die Dugongs daher meistens weitläufig zu umschwimmen.

Die Narben sollen aber auch durch die äusserlich kaum sichtbaren Stosszähne infolge von (wohl sehr seltenen) Kämpfen zwischen Artgenossen entstehen. Denkbar sind auch Attacken z.B. von Haien.

Die größte Gefahr besteht natürlich mal wieder durch den Kontakt mit Menschen, beziehungsweise den Schiffsverkehr, da die Dugons regelmässig (ca. alle 5min) zum Atmen kurz an die Oberfläche müssen.


(noch aus der Dugong-Serie Okt.´08, Rotes Meer, Wasser 27°C, Tiefe ca. 5m, 24mmDX, f8, 1/250, ISO200, available light)

http://de.wikipedia.org/wiki/Dugong

*Sea-Cow*
*Sea-Cow*
Andreas-Hamacher

*breathe*
*breathe*
Andreas-Hamacher

*fast-food*
*fast-food*
Andreas-Hamacher


Einen großen Dank an Joerg Menge für den Vorschlag !

Comentarios 166