- Wasseramsel bei der Futtersuche -

- Wasseramsel bei der Futtersuche -

4.742 14

Astrid Buschmann


Premium (Complete), BW

- Wasseramsel bei der Futtersuche -

Nach langer Wamsel-Enthaltsamkeit wieder ein Bild einer Wasseramsel beim futtertauchen.

Hier habe ich Informationen über die Wasseramsel, die zu lesen recht interessant sind:

Die Wasseramsel ist kleiner als eine Amsel (Turdus merula). Sie erreicht eine Körperlänge von etwa 17 bis 20 Zentimeter, eine Flügelspannweite von 25 bis 30 Zentimeter sowie ein Gewicht von etwa 55 bis 75 Gramm. Zwischen dem Männchen und dem Weibchen besteht kaum ein Dimorphismus, sie ähneln sich in Größe und Aussehen. Der Körper der Wasseramsel erscheint insgesamt etwas rundlich und weist einen kurzen Schwanz auf, der oft hochgestellt wird. Die Extremitäten sind kräftig ausgebildet und zeigen eine rosafarbene Tönung. Die Oberseite erscheint schwarzbraun, während der Kopf und der Nacken braun bis rostrot wirken. Kehle und Brust sind scharf weiß abgesetzt, gegen den Bauch zumeist rotbraun gefärbt. Die übrige Unterseite ist dunkelbraun. Der Schnabel ist schwärzlich getönt. Die Augen sind mit einem klaren Augenlid und einer Membran sichtbar weißlich gefärbt. Die Nickhaut erscheint etwas dunkler. Die Membran schützt die Augen, wenn die Wasseramsel in das Wasser eintaucht.

Die Jungvögel sind oberseits schiefergrau, unten hellgrau und weiß gefleckt. Die Extremitäten sind ebenfalls rosafarben und die dunklen Augen sind mit einem weißlichen Augenkreis markiert. Der Flug der Wasseramsel ist direkt und geradlinig und fliegt mit schnellem Flügelschlag über das Wasser. Die Rufe sind etwas geräuschhaft und unrein wie etwa "zit" oder "zrik", gelegentlich in Reihen zu hören. Der Gesang klingt schwätzend und ist mit trillernden Phrasen unterlegt. Der Gesang wird auch im Winter vorgetragen und wird oft vom Wasserrauschen übertönt. Die Wasseramsel singt das ganze Jahr, ausgenommen in der Mauser. Meist singt die Wasseramsel auf einem niedrigen Zweig, einer Wurzel oder einem Felsen dicht über dem Wasser. Das Weibchen singt ebenfalls das ganze Jahr. Im allgemeinen sitzt die Wasseramsel oft auf Steinen und Felsblöcken im fließenden Wasser, dabei knickst sie im Sitzen, taucht oder läuft ins Wasser und kann unter oder auf dem Wasser schwimmen. Die Wasseramsel ist der einzige heimische Singvogel, der regelmäßig schwimmt und sogar taucht. Die Tauchtiefe kann bis 1,5 Meter und eine Tauchstrecke von 20 Metern betragen. Die Altvögel tauchen meist fünf bis zehn Sekunden. Es wurde aber auch schon eine Tauchzeit bis zu einer halben Minute dokumentiert. Die Jungvögel können sogar früher tauchen als fliegen. Bei Störung stürzen die Nestlinge mitunter ins Wasser und lassen sich untergetaucht eine Strecke treiben, um dann deckungsreiche Ufer auszusuchen. Einige Anpassungen an das Wasserleben der Wasseramsel sind hier noch zu erwähnen. Das Gefieder ist dichter als bei anderen Singvögeln und daher ein guter Isolator. Die Bürzeldrüse ist auffallend groß, mit ihrem Sekret wird das Gefieder imprägniert. Eine gründliche Gefiederpflege ist für die Wasseramsel besonders wichtig und daher oft nach Schwimmausflügen und Tauchausflügen zu beobachten.

Durch Häute kann die Nasenöffnung am Schnabel verschlossen werden. Die relativ kurzen und gerundeten Flügel arbeiten als Ruder unter Wasser. Die für das Akkomodationsvermögen (Scharfstellen) des Auges nötige Muskulatur ist besonders kräftig entwickelt. Man deutet dies als Anpassung an das Sehen unter Wasser. Die kräftigen Zehen und spitzen Krallen gestatten es der Wasseramsel, sich an den glatten Steinen am Grund des Baches oder Flusses besser zu halten und sich auch kräftig abzustoßen. Schließlich sind bei der Wasseramsel im Gegensatz zu den meisten Vögeln die Knochen, außer den Schädelknochen, nicht hohl, sondern mit Mark gefüllt. Dadurch wird das spezifische Gleichgewicht erhöht. Es ist aber noch nicht hoch genug, um den Vogel mühelos unter Wasser zu halten. Daher nützt die Wasseramsel die Strömung aus. Sie stemmt sich mit nach unten geneigtem Kopf, schräg nach oben weisendem Rücken und Schwanz sowie mit etwas abgespreizten Flügeln gegen die Strömung und wird so auf den Boden gedrückt. Auf dem Grund läuft sie so gegen die Strömung. Sie braucht nur ihre Körperhaltung etwas zu verändern und schießt dann wie ein Korken auf die Wasseroberfläche. Die Wasseramsel schwimmt mit erhobenem Kopf und nach oben gestelltem Schwanz. Allerdings kommt die Wasseramsel nicht so rasch voran, denn die paddelnden Bewegungen der Beine sind ohne Schwimmhäute zwischen den Zehen nicht besonders wirkungsvoll. Trotz robustem Körperbau und kräftigen, durch dicke Hornschienen geschützten Beinen scheint das Leben in der Strömung nicht ganz ungefährlich zu sein. Aufgrund dessen kommen hin und wieder Stoßverletzungen wie zum Beispiel Bruch der Wirbelsäule vor. Die Wasseramsel kann unter günstigen Umständen in der Natur ein Alter von etwa acht Jahren erreichen.
http://tierdoku.com/index.php?title=Wasseramsel

Comentarios 14

  • Blula 12/01/2019 14:08

    Sieht ja schon irgendwie spaßig aus, wie Du uns diese Wasseramsel hier präsentierst, aber man sollte natürlich auch Deine gute Beschreibung dazu lesen. Da habe ich gerade wieder was gelernt. Danke!
    LG Ursula
  • P. Weber 03/01/2019 11:42

    Schön hast du sie bei der Futtersuche erwischt ... stark die Perspektive!!
    VG Petra
  • HaagB 26/12/2018 17:47

    Ein wenig kopflos sieht man schon aus, wenn man unter Wasser nach Futter Ausschau hält. :-)
    Einen prima Moment hast du hier abgepasst!
    LG Bärbel
  • Hubert Jülich Photographie 20/12/2018 19:17

    Starke Aufnahme aus toller Perspektive!
    Vielen Dank für den Input!
    LG Hubert
  • Sharkingo 20/12/2018 16:29

    Gut erwischt aus dieser Perspektive, tolle Doku.
    VG Ingo
  • Camille Lina 19/12/2018 21:11

    Wow. Das sieht ja super aus, wie die gerade eintaucht. Du hast den perfekten Moment erwischt.
    LG Camille
  • Andreas Kögler 19/12/2018 19:40

    du hast da ernsthaft Schnee liegen ... ?
    Das stört die Wasseramseln aber rein garnicht, die tauchen auch bei Kälte !
    Schön fotografiert, Astrid ..., da würde ich auch gerne mal wieder hin - in´s Revier dieser schönen Vögel !
    gruß andreas
  • Raymond Jost 19/12/2018 16:26

    Schön scharf hast du sie bei ihrem Tauchgang abgelichtet. Danke für den sehr lehrreichen Text. Manches wusste ich, aber verschiedenes doch nicht so genau.
    Raymond
  • alicefairy 19/12/2018 11:52

    Gut hast du sie erwischt
    Lg Alice
  • Alfons Klatt 19/12/2018 10:46

    hi

    tolle szene
    und
    info-text dazu

    vg alfons+
  • Ralph Budke 19/12/2018 10:36

    Hallo Astrid,

    Sehr schöne Aufnahme, klasse erwischt mit dem Kopf unter Wasser. 

    Gruß Ralph
  • Kraichgau-Natur-Photo 19/12/2018 10:26

    .. Yeep... just in Time... !
    Ausgezeichnete Aufnahme und Präsentation...
    Ganz prima Astrid!
    Lg aus‘m Kraichgau
    Alex und Ira
  • Michael H. Voß 19/12/2018 10:22

    Jedenfalls bestens präsentiert - in Bild und Wort!!!
    Hab leider nur mal eine von gaaaanz weit beobachten können!
    Da geniesse ich deine Aufnahme umso mehr!
    Gruß Michael
  • Dieter Herr 19/12/2018 10:15

    Sehr schön beim Tauchgang eingefangen.  Ja es ist hochinteressant ihnen beim jagen zu zu sehen.Wenn ich wieder fit bin, muß ich mal den ortseigenen Bach absuchen. Soll es hier auch geben.Gruß und schöne Weihnachtszeit.  Dieter

Información

Secciones
Carpeta 04 Wasseramseln
Vistas 4.742
Publicada
idioma
Licencia

Exif

Cámara Canon EOS 7D Mark II
Objetivo EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
Diafragma 5.6
Tiempo de exposición 1/500
Distancia focal 400.0 mm
ISO 1000

Le ha gustado a