¿No quieres ver publicidad? ¡Conviértete en miembro premium ahora!
1.445 11

Bergtaufe

Und endlich auf dem Gipfel
Beglückt, so hoch zu sein
Über den Leben, die wir bewohnen,
Zusammen für eine Weile
Aus je anderen Seiten der Welt,
Einander spürend,
seltsam nah.
Plötzlich: deine Stimme,
Die meinen Namen ausruft.
Ich rufe deinen.
Die Echos tragen uns
Ins Herz der Berge.
Als Schweigen einfällt,
Sagst du: Jetzt, wo sie unsre
Namen zurückgerufen haben,
Können die Berge
Uns nie vergessen.

Frei nach John O´Donohue

Comentarios 11

  • Jürgen Bürgin 01/01/2010 22:51

    Wow, tolle Landschaft!
  • Heide M.H. 03/03/2009 13:22

    Ein Massiv, unbezwingbar? In der heutigen Zeit bestimmt nicht mehr. Es ist doch Trauer in mir, dass ich so wenige Berggedichte habe, ich Flachländerin. Schönste Fotographie, lg Heide-Angelika
  • BDR 24/02/2009 0:51

    Du wirst immer besser, Andy.

    Liebe Grüße vom Hexchen
  • N. Claudia 18/02/2009 21:27

    hervorragend, perfekte fotografie...
    ich bin fasziniert...
    lg claudia
  • j.a.j.jansen m. 16/02/2009 18:49

    A nice view, I like it.
    Jan.
  • P r i s m a 01/02/2009 14:40

    Ja in den Bergen, sind die Gefühle oft
    viel intensiver, einen wunderbaren Text
    hast Du zu Deiner herrlichen Aufnahme,
    gewählt.
    liebe Grüße Marianne
  • Helga Niekammer 24/01/2009 10:53

    ....Können die Berge uns nie vergessen.... wie traumhaft muss dass sein! Kann man diese Worte sprechen nachdem man inmitten dieser Bergwelt mit dem geliebten Menschen ein Panorama der wunderbarsten Natur erlebt hat. Aber ich will ja schon zufrieden sein mit dem uns hier präsentierten Foto. Denn es ist wunderbar in seinen Details, dem zarten schwarz/weiß und den sanften Tälern - die doch so riesig sind. LG. Helga
  • Cornelia Schorr 23/01/2009 21:58

    Ein ganz ganz feines Bild, das durch die zarten Grautöne noch feiner wirkt!

    LG conny
  • ENIWA 23/01/2009 18:48

    Da blieb mir erstmal der Atem stehen... ;-)

    Wenn meine Kräfte schwinden
    und meine Kraft mir flieht.
    Dann will ich mich einfinden -
    bei meinem Schöpfer der es sieht.

    In deiner Nähe darf ich weiden,
    in deiner Stille bei dir ruh`n.
    Wie wertvoll ist die Zeit uns beiden -
    drum lass ich all mein tun.

    Bin ich dann angekommen,
    bei dir in deiner Herrlichkeit;
    sehe ich alles noch verschwommen,
    durch meine Tränen …

    … ich staune über Deine Güte -
    du hast mir meinen Durst gestillt.
    An deinen Händen darf ich gehen,
    durch dich weiß ich mich geführt.

    Eingetaucht in dieser Stille,
    ruf ich mit Blick gen Ewigkeit:
    Du seist mein ganzer Wille,
    dir gehört auch meine Zeit.

    frei nach Günther Höß

    Ein fantastischer Ausblick auf diesen mächtigen Berg. Da musstest Du ganz schön hoch hinaus um dieses Bergtaufe zu sehen und zu genießen.
    Durchatmen, die wundervolle Aussicht genießen, den Blick und die Gedanken schweifen lassen. DAS ist Erholung pur. Und genau das vermittelt dieses Bild.
    Eine anstrengende Wanderung hat sich gelohnt…
    SW gut ausgewählt, gefallt mir .

    GLG an Dich, Ewa
  • try out 23/01/2009 15:49

    still niederknie.............

    alle
    ach so winzigen
    kümmernisse
    vergessend......
    dem echo lauschen..................
    die gewaltige schönheit
    einatmen..................


    wunderbar *.*
    danke.
  • Andy CHanieR 23/01/2009 15:43

    Dieses Thema war vor ca. 100 Jahren mein Anfang.... Bessa 6x9, ohne Stativ.......
    muss lachen....


    Schöne Erinnerung...

    dieses Bild ist nicht vergleichbar, meine Quali war damals nicht gut.... .-)

    liebe Grüsse
    Andy.