Versuch's die verstümmelte Welt zu besingen.

Versuch's die verstümmelte Welt zu besingen.

2.978 21

Versuch's die verstümmelte Welt zu besingen.

Denke an die langen Junitage
und an die Erdbeeren, die Tropfen des Weins rosé...

Du musst die verstümmelte Welt besingen.

Besinge die verstümmelte Welt
und die graue Feder, die die Drossel verlor,
und das sanfte Licht,
das umherschweift und verschwindet
und wiederkehrt.

ADAM ZAGAJEWSKI

Liebe Freunde und Freundinnen,
lasst uns auch im nächsten Jahr gemeinsam dem Licht nachspüren, das die Welt in all ihren schönen, wunderlichen und erschreckenden Facetten sichtbar werden lässt.

Mit den besten Wünschen für's neue Jahr
Ana

Comentarios 21

  • mapila 28/11/2021 8:58

    Der Reif, der Tau, das Sonnenlicht und die Vergänglichkeit - alles wird wieder erwachen, sich erneuern! Geben wir unserer Natur eine Chance! Grüße Markus
  • w.marin 08/01/2021 9:21

    in dieser morgentaulichen stimmung auf dem bild dürfte dieser versuch nicht allzu schwer fallen. und wenn die verstümmelte welt für einen augenblick in vergessenheit gerät, wäre das auch schon etwas.
    dann nehmen wir unsere wünsche zusammen- dann wird schon auch das licht kommen -::))
    herzliche grüße werner
    • anatolisches Glühwürmchen 10/01/2021 0:39

      "...Menschen können ohne Zuversicht nicht leben. Ohne Zuversicht beginnen sie zu hassen. Und schließlich, über kurz oder lang, fangen sie an, sich für diesen Mangel an Zuversicht zu rächen. Ihre Wut lenkt sich um: auf eine Zugverspätung, auf den Verlust der Ersparnisse, darauf, dass ihre Wohnung kleiner ist als die eines Nachbarn. Dabei ist die Zuversicht, so scheint es mir, eine Entscheidung. Jeder kann in jedem Moment von heute auf morgen entscheiden, zuversichtlich zu sein. Und damit wenigstens hier in diesem konkreten Weltjetzt, das Schlimmste verhindern." 
      (aus "Der traurige Gast" von Matthias Nawrat" - ein sehr empfehlenswertes Buch!)
  • Sandelholz 05/01/2021 20:07

    Es liegt eine wunderbare Heilkraft in der Natur.
    Oft gibt der Anblick eines schönen Abendhimmels, der Duft einer Blume
    der bedrückten Seele Hoffnung und Lebensmut zurück. - Sophie Alberti -
    Ein schönes Sinnbild aus der Natur gibst du hier zum besten, das welkende Blatt von leuchtenden Rauhreif ummantelt, dazu die vielen wunderschönen Tautröpfchen, Hoffnungsschimmer!
    Liebe Ana, ich wünsche dir ein gesundes, glückliches und lichtreiches Jahr,
    herzliche Grüße, Angelika
  • anne gattlen 05/01/2021 13:10

    Schönheit gibt es überall,  man muss sie nur sehen. Feines NaturBild .
    Herzlichen Dank für deine Wünsche.
    Auch dir nur das Beste für 2021.
    Lg 
    anne
  • Christoph Beranek 03/01/2021 13:12

    Ein zarter Hoffnungsschimmer der deutlich macht, dass uns das Licht immer begleitet, auch in der dunklen Jahreszeit. 
    Ich wünsche Dir ein glückliches Neues Jahr, bleib gesund und heiter .
    LG Christoph
  • ChristineBAR 31/12/2020 23:18

    Auf deiner Aufnahme hast du das Licht eingefangen, so dass jedes Regentröpfchen leuchtet und das Blatt erstrahlt! Das wirkt doch sehr optimistisch!
    Liebe Ana, ich wünsche dir ein gesundes und glückliches neues Jahr!
    Herzliche Grüße von Christine
  • BluesTime 31/12/2020 10:48

    dir auch alles gute, schau mer ma
    lg
  • Caroluspiel 31/12/2020 10:08

    wunderbare Naturbetrachtung. +++
    Auch Dir alles erdenklich Gute fürs neue Jahr.

    ciao Philipp
  • ADI.W 31/12/2020 10:06

    Eine schöne Aufnahme mit frostigen erstarrten Strukturen und Lichtblick! Alles Gute für's nächte Jahr! Komm' gut rein!
    LG Adi
  • Dieter Uhlig. 31/12/2020 9:48

    danke
    gleichfalls
  • ShivaK 31/12/2020 7:32

    ein sehr schönes Vorhaben ... und nein, verstümmelt finde ich sie nicht ... sie ist nur etwas aus den Fugen geraten und zeigt sich deutlicher, als wir sie vorher im Halbdämmerschlaf gesehen haben.
    Ein wunderbares Foto voller Schönheit im Kleinen ... die zu erkennen kann uns nichts und niemand nehmen. Alles Gute auch für Dich, liebe Ana. Die Martina.
    • anatolisches Glühwürmchen 01/01/2021 2:13

      Liebe Martina, die Welt in ihrem jetzigen Zustand grenzt schon an Verstümmelung ... da denke ich nicht nur an die Corona-Situation in unserem wohl situierten Land, in dem wir auf hohem Niveau jammern. 
      Es gibt so viel Elend, Ausbeutung, Gleichgültigkeit, Egoismus und Zerstörung in dieser Welt, dass es kaum erträglich ist. Das Licht benötigen wir, um bei aller Klarsicht nicht zu resignieren.
      Liebe Grüße, Ana

Información

Secciones
Vistas 2.978
Publicada
idioma
Licencia

Exif

Cámara DMC-G70
Objetivo LUMIX G VARIO 14-140/F3.5-5.6
Diafragma 5.1
Tiempo de exposición 1/200
Distancia focal 55.0 mm
ISO 200