Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

¿Qué es nuevo?
In die Nesseln gesetzt...

In die Nesseln gesetzt...

2.454 17

KLEMENS H.


Miembro Pro, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

In die Nesseln gesetzt...

...habe ich mich, um für diese feuerroten Abendwolken
im Wechsel von der Goldenen Stunde zur Blauen Stunde
ein dekoratives Repoussoir in der Froschperspektive zu finden.

Ich war also kein "Frosch"... -
(bezogen auf die Selbst-Ermunterung: "Sei kein Frosch !") ;-))
*
Betrachte das Bild möglichst im abgedunkelten Raum
und im Vollformat, klicke dazu ins Bild und dann auf das [ ]-Symbol...
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- siehe auch weitere prächtige Abendwolken-Szenen...:

...das Zeichen am Himmel: Angst - (Edvard Munchs Himmel...)
...das Zeichen am Himmel: Angst - (Edvard Munchs Himmel...)
KLEMENS H.
Wie die Freiheitsstatue... - oder: die Wolkenparade am Horizont...
Wie die Freiheitsstatue... - oder: die Wolkenparade am Horizont...
KLEMENS H.
HIMMELS- FEUER: Das Pfingstwunder...
HIMMELS- FEUER: Das Pfingstwunder...
KLEMENS H.
Abend-Feuer über meinem Tal...
Abend-Feuer über meinem Tal...
KLEMENS H.

Comentarios 17

  • anne47 08/01/2019 18:33

    Für mich sieht es so aus, als würden sich die Brennnesseln den feurigen Wolken entgegenstrecken, um sich von ihnen noch mehr Feuer zu holen. Wunderschön sieht das aus.
    LG Anne
  • ernst123 06/01/2019 22:26

    Hallo Klemens, einen gewaltigen Himmel hast Du da in den Bildern eingefangen. die feinen Strukturen, die räumliche Wirkung der Wolken. Klasse!
    VG Ernst
  • Martina Bie. 04/01/2019 14:49

    Das ist schon prächtig, eine "brennende" Formation aus lauter kleineren Wolken.
    Die Nesseln pinseln - aus der Froschperspektive gesehen - zwar ein bisschen an ihnen herum, aber das lose Band ist in diesem Augenblick unzerstörbar.:-))
    Fein!
    LG Martina
  • Kulturbeutel 03/01/2019 17:27

    Sieht eher aus als wenn sich die Wolken in die Nesseln gesetzt haben, so wie die brennen.
    LG Manfred
    • KLEMENS H. 03/01/2019 17:45

      Wie kommst Du auf so eine eigentümliche Assoziation, Manfred ? -
      ...ziemlich unsachlich... !   ;-))

      Mein Hintern sah hinter-her jedenfalls nicht so aus...  ;-))
      Ich hatte "vorgesorgt"...  ;-))

      Das ist aber auch un-sachlich... ! ...und un-säglich...   ;-))
      LG Klemens
  • Butterfly53 03/01/2019 13:42

    Das hat sich gelohnt ;-) Toll!
    lg Gerda
  • Cecile 03/01/2019 12:39

    Sehr gut der Titel und deine kleine Geschichte dazu, Klemens.
    Fantastisch schön sind die Wolken über den Bergen und Nesseln.
    Liebe Grüße zu dir und noch ein gutes und gesundes neues Jahr!
    Elfi C.
  • alicefairy 03/01/2019 9:53

    Absolut fantastisch deine Aufnahme
    Lg Alice
  • Nikonus 03/01/2019 7:30

    was macht man nicht alles um so ein wunderschönes Bild zu schießen
    L.G.Rudi
    • KLEMENS H. 03/01/2019 18:18

      Da könnte ich dir viele Geschichten erzählen, Rudi:

      ...von neugierigen Kühen, von Kuhfladen, von Stacheldraht,
      von glitschigen Baumstümpfen, von stacheligen Brombeeren,
      von Wattschlick, von nassen Gräben,
      von Schneetreiben, von brechendem Eis... usw.  ;-))
      LG Klemens
  • Fotofan9 02/01/2019 23:35

    Ein interessanter und schöner Wolkenhimmel. LG Harald
  • Karl G. Vock 02/01/2019 23:31

    Sehr schöne Perspektive und Lichtstimmung
    Viele denkan ja,daß Naturfotografie eine ganz einfache Sache sei.
    Man geht raus und hat Motive in Hülle und Fülle, Wer sie ernsthaft betreibt weiß, daß es nicht so ist.
    LG
    Karl
    • KLEMENS H. 03/01/2019 17:39

      Ich weiß nicht, wer so denkt...

      Wenn es nicht einfach nur ein Urlaubsfoto sein soll,
      ist immer die besondere Lichtsituation ausschlaggebend... -
      ...und die besondere Kamera-Einstellung...
      ...und die besondere Sicht des Fotografen...

      Hier Einiges, was man immer wieder variieren
      oder zumindest bewusst einsetzen sollte:

      - Standort (Blickrichtung in der Breite),
      - Perspektive (Blickrichtung in der Höhe),
      - Blende (Schärfentiefe), 
      - Brennweite/Blickwinkel (Weitwinkel-Weitung, Normal, Televerdichtung),
      - Verschlusszeit (Effekte durch Unter-, Normal- oder Überbelichtung),
      - Extrem-Kurzzeitbelichtung (Einfrieren von Bewegung),
      - Langzeitbelichtung (Verschwimmen von Bewegung) usw. usw...
      LG Klemens