Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

Magische Momente nachts am Meer... (Langzeit-Aufnahme)

Magische Momente nachts am Meer... (Langzeit-Aufnahme)

3.531 18

KLEMENS H.


Miembro Pro, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

Magische Momente nachts am Meer... (Langzeit-Aufnahme)

...erlebt man, wenn man nach einem prächtigen Sonnenuntergang
nicht gleich zufrieden die Fotosachen zusammenpackt
und den Strand verlässt... -

...sondern geduldig abwartet,
bis der letzte Sonnenfunken am Horizont verglimmt...

...und das Auge sich langsam an die Dunkelheit gewöhnt
und doch nicht viel erkennen kann...

...dann versucht unsere Fantasie
scheinbar Gespenstisches zu deuten...

...das sind die magischen Momente der Blauen Stunde zwischen Tag und Nacht,
zwischen Gewissheit und Ahnen,
zwischen Erlebnis und Traum...
*
Um diese magische Nachtstimmung (Langzeitaufnahme) besser nacherleben zu können,
empfehle ich die Betrachtung des Bildes im verdunkelten Raum
und im Vollformat (ins Bild und auf das Symbol [ ] klicken...)
Lass dieses leuchtende tiefe Nachtblau auf dich einwirken,
es beruhigt... ! (Expression)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- siehe auch weitere magische Momente nachts am Meer:

Boot allein auf weitem Meer (Fernweh)... - (mit Diskurs zur blauen Stunde)
Boot allein auf weitem Meer (Fernweh)... - (mit Diskurs zur blauen Stunde)
KLEMENS H.
Stille Dramatik...
Stille Dramatik...
KLEMENS H.
Nachtstimmung jagender Wolken am Meer...
Nachtstimmung jagender Wolken am Meer...
KLEMENS H.

Comentarios 18

  • mapila 07/02/2019 19:38

    Neben den fantastischen Farben, die natürlich die Szenerie bestimmen gefällt mir besonders gut das Du das Leuchtfeuer nicht entfernt hast. Es bildet einen Anziehungspunkt in der großen Weite der Landschaft! Das Auge des Betrachters schweift nachdem es die pastellähnlichen Farben verarbeitet hat unweigerlich zu diesem hellen Fixpunkt! Der schmale Streifen der Spiegelung im Vordergrund unterstützt die Tiefe im Bild! Grüße Markus
    • KLEMENS H. 08/02/2019 0:04

      Neben dem roten Band des Sonnenunterganges
      war es natürlich das Leuchtfeuer,
      auf das ich meine Kameras auf dem Stativ ausgerichtet hatte.

      Das ist ja überhaupt der Clou, Markus... !    :-))

      Darum musste ich unbedingt erreichen,
      dass dieser Lichtpunkt gestochen scharf sein musste,
      was mir ja gelungen ist... -
      bei der Belichtung von 30 sec...
      HG Klemens
  • Karl H 11/08/2018 16:04

    Eine wunderbare Lichtstimmung!
    Das fasziniert mich immer wieder: gleich nach dem Sonnenuntergang scheint der Zauber vorbei zu sein - aber nach einiger Zeit erst entwickeln sich die schönsten Farben!
    lg Karl
  • Petra Runge 08/08/2018 20:44

    Ich mag diesen Effekt der Langzeitbelichtung. Das bringt soviel Ruhe ins Bild. Was ich bei Deinem Bild auch sehr schön finde ist, dass hier nur zwei Farben die Szenerie bestimmen. Ein wunderschönes Farbspiel!!!
    VG Petra
    • KLEMENS H. 08/08/2018 20:52

      Das Paradoxe bei den Langzeitaufnahmen ist,
      dass sie scheinbar Ruhe ins Bild bringen,
      ...bei den geglätteten Wellen etwa -

      ...aber bei den ziehenden Wolken kommt ein
      dazu gegensätzlicher Effekt zustande:

      ...die Wolkenformen werden "zerfetzt"
      und ziehen sich in die Länge ihrer "ziehenden" Bewegung...
      HG Klemens

      PS.: Wenn Du möchtest, Petra, kannst Du gerne
      dein wundervolles Nachtbild hierher ebenfalls verlinken...
    • Petra Runge 08/08/2018 21:12

      Wenn man mehrere Minuten belichtet und die Wolken recht schnell ziehen, ist das Ergebnis surreal und oft überraschend. Entweder es passt dann oder eben auch nicht. Auf alle Fälle ist es immer spannend.
    • KLEMENS H. 08/08/2018 21:29

      Es passt immer...   ;-))
  • Gisela Schwede 07/08/2018 14:34

    Hier bestechen besonders die Farben. Die tief hängende Wolkendecke stößt auf den rot gefärbten Horizont. Dadurch wird das Blau zum ersten Mal unterbrochen. Besonders gefällt mir, dass es auch noch eine zweite Unterbrechung gibt, indem sich die Spiegelung am Strand wiederholt. Ein Bild ohne Schnickschnack und dadurch so wirkungsvoll.
    LG Gisela
    • KLEMENS H. 08/08/2018 20:55

      Etwas "Schnickschnack" ist ja noch drin:

      ...die kleinen Leuchtfeuer, die Pfähle und das Strandgut...

      ...aber zugegeben, Gisela: ... es ist ein nur sehr winziger "Schnickschnack"...   ;-))
      LG Klemens
  • werra7 06/08/2018 21:59

    Eine Aufnahme für Feinschmecker. Sehr gelungen, die Reste des Abendrotes in der Ferne in wunderbarer Farbe (violettes Rot) und deren Spiegelung im Kontrast zum magischen Blau des durch LZB unscharfen Himmels. 
    VG Bernd
  • 19king40 06/08/2018 14:02

    Sehr schön.
    LG Manni
  • Mueller Reto 05/08/2018 22:35

    Diese "blaue Beruhigung" kann man bei abends, bei der gerade herrschenden Gluthitze,  gut gebrauchen... 
    Du hast es gerade mit den Dreiecken in deinen Bildern :-) Du schaffst wiederum mit den drei Punkten eine spannende Beziehung. Man kann nur erahnen um was es sich dabei genau handelt. Mit der Langzeitbelichtung und der Bewegung der Wolken ist dir ein wunderschönes "Himmelsgemälde" gelungen. 
    Liebe Grüsse Reto
    • Mueller Reto 06/08/2018 22:50

      Hier mein Dreieck :-)
      Dreieck
      Dreieck
      Mueller Reto
       
      Es mag durchaus sein, dass dieses Dreieck nicht bildbestimmend ist (zu schwach sind sie sichtbar), ich für mich empfinde diese fast symmetrische Anordnung dieser Punkte jedoch trotzdem wichtig. Sie geben mir Halt in deinem weiten Bild. Sie sind mir sofort aufgefallen beim Betrachten deines Bildes. Es ist ein stilles Bild, ein Bild zum Nachdenken... und nochmals in diesen dadurch etwas verlorenen Gedankenspielereien finde ich die drei Punkte und besonders das weit entfernte Licht irgendwie wieder ordnend... ach... mir fehlen die Worte, zu wenig bin ich der Schreiberei bewandt. Ich hoffe du verstehst was ich meine. 
      Und wie du weisst, mag ich Bilder welche Ruhe ausstrahlen, deshalb gefällt mir dein Bild. 
      Liebe Grüsse Reto
    • KLEMENS H. 06/08/2018 23:00

      Ich ahne es zumindest, Reto...   ;-))
      *
      In diesem schummerigen Dämmerungslicht-Bild gibt es wenig,
      was dem suchenden Blick Halt gibt.

      Die Wolken sind verwischt, das Meer ist verwischt...
      ...da bleibt nur die klare Linie des Horizonts...

      Dort gibt es - ganz winzig - ein Licht,
      strahlend hell wie ein ferner Stern...
      ...unerreichtbar, aber den Blick fixierend...
      ...zwei Pfähle ragen etwas aus der dunklen Fläche des Wassers...

      ...der Blick sucht weiter nach Erkennbarem, nach Deutbarem... -
      ...da ist einem ein Stück Holz im Sand liegend
      plötzlich be-deutsam...
      *
      Ich habe mal umschrieben, was die Magie eines solchen Erlebnisses
      im blauen Dunkel einer Meeresnacht ausmacht...   ;-))
      LG Klemens
    • Mueller Reto 06/08/2018 23:12

      Ja das ist etwas professioneller formuliert ;-) 

      Dein Bild ist dunkel, fast etwas beängstigend so alleine in dieser dunklen Umgebung, und das Licht gibt mir einfach Halt, oder Sicherheit... zumal es sich sogar bis ganz in die Nähe spiegelt (vierter Punkt). Das Dreieck finde ich besonders spannend, da sich die drei Ecken in unterschiedlicher Distanz befinden.Es spannt sich auf wie ein Weg über die Wasserfläche.
    • KLEMENS H. 06/08/2018 23:37

      Dass Du diese Punkte so genau beobachtet hast,
      zeigt mir, wie ernsthaft Du dich mit meinem Bild beschäftigt hast.
      Danke dafür, Reto.

      Ja, sie sind wichtig für die Bild-AUSSAGE, die kleinen Punkte -
      wenn auch relativ unbedeutend für die Komposition...
      Deswegen so meine erste Reaktion auf dein "Dreieck"...

      Wahrscheinlich hast Du das Bild in genau diesem Ausschnitt betrachtet,
      in dem die drei "Eck-Punkte" eingepasst sind...

      ...aber jetzt kann ich nachvollziehen, was Du meinst,
      in meinem Text oben habe ich das Analytische von dir
      auf das Erlebnishafte, die Magie, zurückgeführt...

      LG Klemens
  • alicefairy 05/08/2018 15:46

    Richtig schön solche Momente
    Lg Alice