Empleamos cookies para personalizar el contenido que te mostramos y para analizar el acceso a nuestra web. Además, damos información del uso de nuestra web a nuestros socios para emails, publicidad y análisis. Ver detalles

Vom Fingerhut zur Abstraktion...

Vom Fingerhut zur Abstraktion...

3.564 26

KLEMENS H.


Premium (Pro), aus der Stadt zwischen Solling und Weser

Vom Fingerhut zur Abstraktion...

Ohne die scharfe Abbildung der Fingerhutblüte
würde der unscharfe Hintergrund -
als eigenständiges Bild genommen -
wie eine abstrakte Malerei wirken,
in der die Farben- und Formfindung in einer ausgewogenen Komposition
nur sich selbst genügt...

Die bewusst vergleichende Gegenüberstellung
von Gegenständlichem
zu Ungegenständlichem, finde ich,
macht dieses Blumenfoto besonders spannend...
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- siehe weitere fotografische Abstrahierungen...:

...geheime, archäologische Zeichen im Feld...
...geheime, archäologische Zeichen im Feld...
KLEMENS H.
Abstrahierte Felder... - Was heißt "abstrahiert"...?
Abstrahierte Felder... - Was heißt "abstrahiert"...?
KLEMENS H.
Weser- Wasser- Farben... - oder: Naturlehre von der Abstraktion...
Weser- Wasser- Farben... - oder: Naturlehre von der Abstraktion...
KLEMENS H.
Die Schönheit in der ABSTRAKTION... (hier mit der DISKUSSION über Abstraktion)
Die Schönheit in der ABSTRAKTION... (hier mit der DISKUSSION über Abstraktion)
KLEMENS H.

Comentarios 26

  • Lutz-Henrik Basch 01/09/2019 14:05

    Sehr schön anzusehen, mit diesem feinen Schärfeverlauf.
    LG Lutz
  • Bela H. 29/07/2019 16:27

    Eine wunderschöne, kunstvolle Gestaltung. Ins Auge fallen mir neben der Freistellung - (Un-)Schärfe-Spiel - die Farbkontraste (fast ein Komplementärkontrast) und Hell-Dunkel-Kontrast. Sicherlich ist es sehr reizvoll mit dem Tele soclche Motive "ins Auge zu fassen".
    Ich mache auch gerne solche Motivfotos. Mir gefällt neben der farblichen Abstimmung auch das Bokeh sehr gut. Hut ab!
    LG Bela
    • KLEMENS H. 29/07/2019 19:04

      Danke, lieber Bela, für die anerkennenden Worte.

      Der Einsatz des Teles mit der Brennweite 600mm -
      mit Cropfaktor entspricht das 960mm (!) -
      ist durch den gewünschten und von dir genannten Bokeh-Effekt begründet,
      der ja kompositionell gezielt eingesetzt wurde.

      Dafür hätten allerdings auch niedrigere Brennweiten gereicht.
      Hier habe ich aus der Not eine Tugend gemacht:

      Das vom Orkan "Friederike" umgeworfene Fichtenwäldchen
      war inzwischen zu einer Schonung von neu eingepflanzten Laubbäumen gemacht worden.
      Zwischen den jungen Bäumen kamen den ganzen Hang über
      Hunderte von Fingerhutstauden hoch... 
      Zum Schutz vor Wildfraß war das gesamte Gelände mit einem hohen Gatter eingezäunt worden. 

      Ich konnte also keine Nahaufnahmen machen,
      um einen ähnlichen Bokeh-Effekt erzielen zu können.
      Das gelang mir aber mit der überlangen Brennweite gleich vom Waldweg aus... ;-))
      LG Klemens
  • Gisela Schwede 27/07/2019 20:03

    Das Spiel mit Schärfe und Unschärfe ist dir hier hervorragend gelungen. Aber nicht nur das macht für mich den Reiz des Bildes aus. Auch das Licht löst eine außergewöhnliche Stimmung aus. Sehr gut.
    LG Gisela
  • Cecile 27/07/2019 8:57

    Richtig gut ist das so im Bildschnitt mit der Schärfe und Unschärfe und ja, im linken Teil des Bildes wirkt das Unscharfe wie eine abstrakte Malerei.
    Eine sehr gute und wunderbare Fotoarbeit ist das Klemens - Kompliment.
    Liebe Grüße Elfi C.
  • ruepix 25/07/2019 11:12

    Auf die Idee, den unscharfen Hintergrund als eigenständiges Bild zu nehmen, käme ich nicht. Warum sollte man für Versuche in abstrakter Malerei nicht gleich zu Palette und Pinsel greifen, frage ich mich. -
    Du hast Recht - als Teil der Gestaltung Deines Fotos bietet die Unschärfe eine geeignete Basis, vor der Schärfe und Infomationsgehalt des Hauptmotivs sehr gut zur Geltung kommen.
    LG Detlef
    • KLEMENS H. 25/07/2019 11:46

      Deine Frage ist berechtigt, Detlef, und trotzdem auch nicht...   ;-))

      Einerseits ist die Malerei wahrscheinlich das geeignetere Medium,
      um eine abstrakte Bildfindung zu erreichen.

      Andererseits geht es mir ja genau darum nicht vordringlich,
      sondern um eine Vermittlung, ein Bewusstmachen,
      wie Künstler zu manchmal kaum nachvollziehbaren Abstraktionen gelangen.
      Sie selbst können es oft nicht einmal sagen...

      Mein Bild ist also ein Versuch, eine Erläuterung dafür zu geben,
      so darfst Du es also verstehen...   :-))

      Die ganz andere Frage ist, warum ich dann nicht selbst male... -
      Ganz einfach: ...das ist mir zu mühsam, zu langweilig, zu lähmend... ;-))
      Malerei müsste mein lebensbestimmender Inhalt sein,
      dafür bin ich zu sehr im Leben selbst...   ;-))

      Ich brauche den schnellen Zugriff auf etwas Vorgefundenes,
      die Reaktion darauf und eine Gestaltungsmöglichkeit,
      in der ich aus einem umfangreichen Erfahrungsschatz schöpfen kann.
      Das Ergebnis muss dann keine Kunst sein,
      kann es aber sein...   ;-))
      Natur-Bach- Foto-Kunst - oder: Panflötenmusik des Winters
      Natur-Bach- Foto-Kunst - oder: Panflötenmusik des Winters
      KLEMENS H.

      LG Klemens
    • ruepix 25/07/2019 11:55

      Danke für Deine Darstellung. Mir selber geht es nicht anders. Meine Farbtuben sind längst eingetrocknet. ;-)
    • KLEMENS H. 25/07/2019 11:59

      Das Leben ist (mittlerweile) zu kurz für wochen- oder monatelange Malerei...   ;-))
      LG Klemens
  • Constantin H. 25/07/2019 9:29

    Ein gelungenes Bild, gute Komposition, schöne Farben. Die bewusst vergleichende Gegenüberstellung von Gegenständlichem und Ungegenständlichem, finde ich, macht dieses Blumenfoto besonders spannend. Liebe Grüße, Constantin
    • KLEMENS H. 25/07/2019 20:28

      ...nun, gut... - ich habe da generell andere Erfahrungen gemacht
      in den vergangenen 15 Jahren hier in der FC... -

      ...aber ich könnte es ja (noch) mal testen,
      ob dann mehr kommt als: "schönes Bild", "gelungenes Foto" oder:
      "da warst Du im richtigen Moment am richtigen Ort... ... ;-))))
      LG Klemens
    • KLEMENS H. 25/07/2019 21:01

      @ Constantin:
      PS.: Es gibt ja noch andere Ebenen etwas zu einem Bild zu sagen
      als (nur) explizit zu einem hier vorgeschlagenen Aspekt einer Analyse...
      ...letztlich auch fototechnische um z.B. erkannte Bildwirkungen herzuleiten...
      siehe z.B. die Schlagwörter...

      ...und noch ein PS:
      Sollte ich dann - deiner Meinung nach - auch auf einen hinweisenden Titel -
      wie hier - verzichten... ?
      LG Klemens
    • Constantin H. 26/07/2019 21:26

      Aber mitnichten. LG, Constantin
    • KLEMENS H. 26/07/2019 21:43

      Danke. ;-)) LG Klemens
  • Ralf Perlak 25/07/2019 9:24

    ganz fein komponiert 
    lg ralf
  • Butterfly53 25/07/2019 3:02

    Super sieht das aus.. das mag ich auch, wenn man im HG erahnen kann, was dort noch ist.
    lg Gerda
    Für heute einen schattigen Platz!
  • Udo Kreulich 24/07/2019 22:47

    Gefällt mir ausgezeichnet dein Bild.  Hast genau meinen Geschmack getroffen. 
    Lg Udo
  • Andreas Kögler 24/07/2019 20:57

    sowas sehe ich ja zu gerne ...., wenn im Hintergrund noch schemenhafte Kameraden vorhanden sind ...., schön gemacht, Klemens - das zeugt von Geschmack !
    gruß andreas